Das Stadtratsmitglied Werner Fromm ist verstorben

St. Ingbert. Am 27. März ist das St. Ingberter Stadtratsmitglied Werner Fromm nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 54 Jahren verstorben. Werner Fromm (Foto: Stadt St. Ingbert) war seit seinem Parteieintritt in die Familien-Partei Deutschlands im Jahre 1998 ein stets engagiertes und allseits geschätztes Parteimitglied

St. Ingbert. Am 27. März ist das St. Ingberter Stadtratsmitglied Werner Fromm nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 54 Jahren verstorben. Werner Fromm (Foto: Stadt St. Ingbert) war seit seinem Parteieintritt in die Familien-Partei Deutschlands im Jahre 1998 ein stets engagiertes und allseits geschätztes Parteimitglied. Er arbeitete bis 2004 ehrenamtlich für die Bundespartei als Bundesschatzmeister und war viele Jahre lang unter anderem als stellvertretender Vorsitzender im Landesvorstand der Partei tätig. Bei vielen überregionalen öffentlichen Wahlen war Werner Fromm Kandidat. Sein großes Interesse galt jedoch der Kommunalpolitik in St. Ingbert. Mehr als zehn Jahre lang war er Mitglied des Runden Tisches bzw. des Beirates Stadtmarketing und setzte sich dort für die Belange der Innenstadt ein. In der Legislaturperiode von 2004 bis 2009 gehörte er dem Ortsrat St. Ingbert-Mitte als Fraktionsvorsitzender an. Seit der Kommunalwahl 2009 war Werner Fromm als Mitglied der Stadtratsfraktion und des Kultur- und Sozialausschusses in die politische Arbeit eingebunden.Die Familien-Partei nimmt in Dankbarkeit Abschied von Werner Fromm. Sie wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Fromm hinterlässt eine Ehefrau und ein Kind. Die Beisetzung findet am Mittwoch, 6. April, um 13.45 Uhr auf dem Waldfriedhof in St. Ingbert statt. red

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort