Das Saarlandbrot kam bestens an

Das Saarlandbrot kam bestens an

St. Wendel. Frisches Brot genießen, ohne jeden Belag. Dazu ein Gläschen Wein verkosten. Etwa 200 Besucher gaben sich gestern auf dem Schlossplatz ihrem ganz persönlichen Geschmackstest hin. Die saarländische Bäckerinnung und der Winzerverband Saar hatten zur Aktion "Brot & Wein" eingeladen und als Anreiz für die Stadtbummler damit ein Gewinnspiel verbunden

St. Wendel. Frisches Brot genießen, ohne jeden Belag. Dazu ein Gläschen Wein verkosten. Etwa 200 Besucher gaben sich gestern auf dem Schlossplatz ihrem ganz persönlichen Geschmackstest hin. Die saarländische Bäckerinnung und der Winzerverband Saar hatten zur Aktion "Brot & Wein" eingeladen und als Anreiz für die Stadtbummler damit ein Gewinnspiel verbunden. Besonders fielen unter den Besuchern die Bäckermeister in ihrer weißen Berufskleidung auf: Harry Barthold aus Oberkirchen, Karl-Otto Drehmer aus Niederlinxweiler, Werner Krämer aus Elversberg und Hans-Jörg Kleinbauer aus Scheidt, letzterer als Moderator der Veranstaltung. Jeder Besucher durfte als Vorgeschmack in einen ihrer Körbe mit den leckeren Schoko- und Rosinenbrötchen greifen. Dann ging es ans Rätseln. Drei aufgeschnittene Brotlaibe lagen auf dem Tisch: Weizenmischbrot, Saarlandbrot und Roggenmischbrot. Aus den Körben konnten zum Test kleine Scheiben von nur einer Brotsorte genommen werden. Der Winzer Eberhard Bertel aus Perl präsentierte in Flaschen drei verschiedene Weinsorten, schenkte aber nur eine Sorte aus. Nun lag es an den Besuchern, die richtige Brot- und Weinsorte herauszufinden und das Ergebnis mit Name und Anschrift auf der Gewinnkarte einzutragen. Gisela Daube war voll des Lobes: "Das Brot und der Wein schmecken ja hervorragend." Die meisten Mitmacher hatten inzwischen herausgefunden, dass es sich um das Saarlandbrot und um den Wein Auxerrois handelte. Vom Saarlandbrot war Rudi Leyendecker ganz begeistert: "Es hat wirklich einen kräftigen Geschmack, das werde ich mir mal kaufen."

Alle Zutaten aus der Region

Aus welchen Zutaten, die alle aus der Region kommen, wird dieses Brot zubereitet? Harry Barthold verriet es jedem, der es wissen wollte: "Mit Weizen- und Roggenmehl, Sonnenblumenkernen, Leinsamen und Traubenkernmehl. Ein Schuss flüssiges Malz rundet den Geschmack ab." Schlag zwölf Uhr wurde die Gewinnspielbox geöffnet. Nadine Recktenwald von der Kreissparkasse spielte die Glücksfee und zog zehn Gewinner. Alle bekamen ein Saarlandbrot und einen 50-Euro-Gutschein, den die Kreissparkasse St. Wendel gestiftet hatte. Der erste Gewinner durfte sich zusätzlich über einen Präsentkorb freuen.

Auf einen Blick

Die Gewinner bei Brot & Wein: Maria Christian (Merzig); Jürgen Schirra (Marpingen); Wolfgang Thiel (Taben); Sonja Pabian (St. Wendel); Marion Zimmer (St. Wendel); Maria Schmeiduch (St. Wendel); Gerd Buschauer (Oberlinxweiler); Adolf Küntzer (Wolfersweiler); Hilde Peifer (Marpingen); Birgit Müller (Oberthal). gtr

Mehr von Saarbrücker Zeitung