1. Saarland

Das Motto lautet: "Wir helfen den Helfern"Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr 2008Kooperieren über Grenzen hinweg

Das Motto lautet: "Wir helfen den Helfern"Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr 2008Kooperieren über Grenzen hinweg

Losheim. Der stellvertretende Landesfeuerwehrverbands-Vorsitzende (LFV) Konter überbrachte die Grüße des Landesfeuerwehrverbandes. Landesbrandinspektor (LBI) Becker lobte den sehr aktiven Merzig-Waderner Verband

Losheim. Der stellvertretende Landesfeuerwehrverbands-Vorsitzende (LFV) Konter überbrachte die Grüße des Landesfeuerwehrverbandes. Landesbrandinspektor (LBI) Becker lobte den sehr aktiven Merzig-Waderner Verband. "Ich beglückwünsche den Kreisfeuerwehrverband zu seinen vielfältigen Leistungen, die er unter dem Motto ,Wir helfen den Helfern' wahrnimmt", sagte er und ging noch auf verschiedene Themen wie Einstellung einer Halbtagskraft für die Saarländische Jugendfeuerwehr, Änderungen bei der Gefahrenverhütungsschau, die neue Bekleidungsordnung, Integrierte Leitstelle, Digitalfunk und Feuerschutzsteuer ein. "Der Kreisfeuerwehrverband (KFV) ist eine Einrichtung, die schon einiges getan hat und nicht mehr wegzudenken ist"; betonte Kreisbrandinspektor (KBI) Buchmann und unterstrich die gute Zusammenarbeit. Dies tat auch der Losheimer Wehrführer Siegbert Bauer. Stellvertretend für die anwesenden Vertreter der Kommunen würdigte der Perler Bürgermeister Schmitt die Arbeit der Feuerwehr und des Verbandes. Er schloss mit einem Zitat des ehemaligen Bundespräsidenten Theodor Heuss: "Die Sorge und Hilfe für andere Menschen ist das wertvollste Kapital im Haushalt der Menschheit. Und solange es noch Leute gibt, die freiwillig bereit sind, für andere da zu sein, ist es um diese Welt nicht allzu schlimm bestellt." KFV-Vorsitzender Flesch trug dann einen ausführlichen Tätigkeitsbericht (siehe nebenstehend) vor. Der Kassenbericht von Ralf Bettenfeld zeigte, dass die Finanzen des KFV in Ordnung sind. Die beiden Prüfer Andreas Brausch und Rembert Konter bescheinigten ihm eine korrekte Buchführung. Einstimmig wurde dem Vorstand Entlastung erteilt. Auch der Haushalt 2009, der Einnahmen und Ausgaben in Höhe von 23 285,42 Euro vorsieht, erhielt von allen Zustimmung. Besonders schlagen die Ausgaben für die Unterstützung der Wehren mit Ausrüstungsmaterial, die Zeitschrift "Florian Merzig-Wadern", das Fahrsicherheitstraining sowie Beiträge an den LFV und die Versicherung zu Buche. Als Nachrücker wurden Tina Dohrmann aus Morscholz (neue Frauenbeauftragte) und Martin Herloch aus Wadern (neuer Beauftragter für das Musikwesen) in den Vorstand gewählt. Flesch machte den Vorschlag, wie bereits in zwei anderen Kreisen, eine Unterstützungskasse (Hilfsfonds) ins Leben zu rufen, um durch Unfälle im Feuerwehrdienst in Not geratenen Mitgliedern finanziell unter die Arme greifen zu können. Bei der nächsten Delegiertenversammlung, die in Wadern stattfinden wird, soll darüber abgestimmt werden. Losheim. Anlässlich der Delegiertenversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Merzig-Wadern vollzog Landesbrandinspekteur Bernd Becker noch eine besondere Aufgabe. Er überreichte dem Präsidenten des Feuerwehrkantonalverbandes Remich, Comandant Aloyse Jacoby, das diesem auf Antrag des Kreisfeuerwehrverbandes Merzig-Wadern und ihm als LBI durch den Minister für Inneres und Sport, Klaus Meiser, im Namen des Saarlandes verliehene Feuerwehrehrenzeichen in Silber am Bande nebst Urkunde. Damit wurden die besonderen Verdienste des Luxemburgers Jacoby in der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit im Brandschutz gewürdigt. "Das ist eine gelungene Überraschung", meinte der Geehrte, der stets gerne, nun aber letztmals in seiner Funktion bei einer KFV-Delegiertenversammlung zu Gast war. Bei vielen Treffen hüben und drüben wurde seit vielen Jahren ein enger, kameradschaftlicher Kontakt gepflegt. nbLosheim. In einem detaillierten Tätigkeitsbericht zeigte der KFV-Vorsitzende Georg Flesch die Aktivitäten des derzeit 2311 Mitglieder (aktive Wehrleute und Alterskameraden) zählenden Kreisfeuerwehrverbandes im Jahr 2008 auf. Es begann mit einer Delegiertenversammlung der Jugendfeuerwehren des Kreises in Honzrath. Der KFV-Vorsitzende und der Brandinspekteur nahmen an einer Delegiertenversammlung des Kantonalverbandes Remich teil. Der KFV-Vorstand führte eine Besichtigung des Saarländischen Rundfunks durch. Die KFV-Delegiertenversammlung wurde in Weiskirchen abgehalten. An die Beauftragte der Jugendfeuerwehren des Kreises wurden danach acht Sätze Gruppen-Kennzeichnungstücher übergeben. In Honzrath fand wieder ein Geschicklichkeitsfahren statt, ebenso wurden wieder zwei Fahrsicherheitstrainings zusammen mit dem ADAC auf der Ell durchgeführt. Defibrillatoren wurden für die Atemschutzstrecken in Merzig und Losheim beschafft. Eine KFV-Biker-Tour führte diesmal nach Staudernheim bei Bad Sobernheim. An einem Grenzlandtreffen in Luxemburg mit Feuerwehrführungskräften aus Luxemburg, Belgien, Frankreich, Rheinland-Pfalz und dem Saarland mit Fachvorträgen zur Flughafenfeuerwehr, Besichtigung von Flughafeneinrichtungen in Findel und der Atemschutzausbildungsanlage in Wasserbillig wurde teilgenommen. Beim Stadtfeuerwehrtag in Wadern konnten elf Waderner Kameraden für langjährige Zugehörigkeit zur Feuerwehr geehrt werden, beim Gemeindefeuerwehrtag in Weiskirchen fünf und Wehrführer Bernd Theobald mit dem Deutschen Feuerwehrehrenkreuz in Silber. Für die Übungsdummys ist die Ersatzbeschaffung angelaufen. Der KFV hat bereits die ersten Puppen an die Wehrführer von Perl, Mettlach und Losheim übergeben, womit er wiederum gezeigt hat, dass er seinen satzungsgemäßen Aufgaben nachkommt. Der Höhepunkt des vergangenen Jahres war die Feier zum zehnjährigen Bestehen am 18. Oktober in und um die Saargauhalle in Schwemlingen. Das Fest begann mit einem Spiele- und Aktionsvormittag der Jugendfeuerwehren, zu dem auch ein ADAC-Fahrradturnier gehörte. Mit der Siegerehrung zum Fotowettbewerb endete das Jugendprogramm. Nachmittags wurde in einer Beamerpräsentation die Arbeit des KFV in den zehn Jahren vorgestellt. In dieser Zeit hat er rund 125 000 Euro in die Ausrüstung, Ausbildung und Sicherheit der Feuerwehren des Kreises investiert. Im Rahmen des Festes gab es weitere Ehrungen für langjährige Feuerwehrzugehörigkeit und für Verdienste in der Verbandsarbeit, einen Fachvortrag zum Thema Atemschutz und eine Übung der Höhenrettungsgruppe. "Ich fand es sehr schade, dass leider einige Löschbezirke der Einladung zu unserem Jubiläumsfest nicht gefolgt waren", bedauerte Flesch, denn ohne den KFV gebe es viele Dinge nicht. In Bachem fand die Abnahme der bronzenen, silbernen und goldenen Leistungsspange statt. Es wurden wieder zwei Ausgaben der Zeitschrift "Florian Merzig-Wadern" und ein großer Wandkalender herausgegeben. Der Newsletter soll verbessert werden, damit regelmäßig schnell Neues von den Feuerwehren und vom Verband berichtet wird. nbwww.florian-merzig-wadern.de

 Aloyse Jacoby, Präsident des Feuerwehr-Kantonalverbandes Remich (Zweiter von rechts), wurde das Feuerwehrehrenzeichen in Silber am Bande durch den Landesbrandinspekteur Bernd Becker (rechts) zusammen mit KFV-Vorsitzenden Georg Flesch (links) und KBI Stefan Buchmann (Zweiter von links) überreicht.
Aloyse Jacoby, Präsident des Feuerwehr-Kantonalverbandes Remich (Zweiter von rechts), wurde das Feuerwehrehrenzeichen in Silber am Bande durch den Landesbrandinspekteur Bernd Becker (rechts) zusammen mit KFV-Vorsitzenden Georg Flesch (links) und KBI Stefan Buchmann (Zweiter von links) überreicht.

Auf einen BlickZur Versammlung des Kreisfeuerwehr-Verbandes in der Losheimer Feuerwache begrüßte KFV-Vorsitzender Georg Flesch in Losheim als Ehrengäste: Bürgermeister Bruno Schmitt (Perl) sowie die Beigeordneten Bobby Brandstätter (Beckingen), Ernst Schrader (Merzig) und Helmut Turner (Wadern), Landesbrandinspekteur (LBI) Bernd Becker, den stellvertretenden Vorsitzenden des Landesfeuerwehrverbandes Rembert Konter, Brandinspekteur Stefan Buchmann, Ehrenbrandinspekteur Manfred Barth, die Kreisjugendfeuerwehrbeauftragte Heike März, Wehrführer und Stellvertreter, den Vorsitzenden des KFV Trier-Saarburg, Frank Zühlke, sowie von der Feuerwehr aus Luxemburg den Präsidenten des Kantonalverbandes Remich, Comandant Aloyse Jacoby, und die Jugendfeuerwehrvizepräsidentin Eva Gessner-Fandel. nbHintergrundNewsletter und Internetseite: Wer den kostenlosen Service des Newsletter nutzen möchten, kann sich unter Newsletter@floiranmerzig-wadern.de als Abonent eintrage. Auch die Internetseite des KFV enthält Wissenswertes und bietet die Möglichkeit, wichtige Daten von Veranstaltungen zu veröffentlichen. nb