1. Saarland

Das Leben und Wirken des Völkerapostels

Das Leben und Wirken des Völkerapostels

Quierschied. "Mensch Paulus" heißt der Beitrag des Bistums Trier zum Paulusjahr 2008-2009, das Papst Benedikt XVI. ausgerufen und am 28. Juni eröffnet hat. Die Ausstellung, die sich mit Leben und Wirken des so genannten Völkerapostels beschäftigt, ist von der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) konzipiert worden. In Quierschied findet die Ausstellung vom 16. bis 26

Quierschied. "Mensch Paulus" heißt der Beitrag des Bistums Trier zum Paulusjahr 2008-2009, das Papst Benedikt XVI. ausgerufen und am 28. Juni eröffnet hat. Die Ausstellung, die sich mit Leben und Wirken des so genannten Völkerapostels beschäftigt, ist von der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) konzipiert worden. In Quierschied findet die Ausstellung vom 16. bis 26. September in der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt statt.

Auf 18 Tafeln sind die Biografie, die missionarische Arbeit und das "theologische Ringen" des Apostels dargestellt. Die Tafeln tragen Titel wie "Heute hier, morgen dort", "Kopftuchstreit in Korinth" oder "Narr um Christi Willen". Sie thematisieren etwa den Umgang mit den jüdischen Wurzeln des Christentums, die Rolle der Frauen in Gemeinde und Gottesdienst oder die Eucharistie und laden zu Gespräch und Diskussion ein.

Im Mittelpunkt steht immer ein zentraler Text aus den Paulusbriefen oder der Apostelgeschichte. Johannes Stein, Hochschulpfarrer in Koblenz und Mitglied im Vorbereitungsteam, erklärt die Anziehungskraft des Apostels: "Paulus war eine der schillerndsten Persönlichkeiten des Christentums, ein Grenzgänger. Er hinterließ die erste christliche Briefliteratur und gründete Gemeinden in Kleinasien. Die Beschäftigung mit ihm und seinem Lebenswerk, so kontrovers sie bisweilen geschieht, ist konstitutiv für die Geschichte der Kirche in ihrer jeweiligen Zeit. Wir kommen um Paulus nicht herum." Neben den 60x93 Zentimeter großen Tafeln gehören zur Ausstellung ein "Pauluskoffer", der die Schreibutensilien zur Zeit des Apostels vorstellt, zwei Tafeln über das antike Korinth und die Reisen des Paulus sowie das Modell eines römischen Hauses in Korinth. red

Die Ausstellung ist täglich von 8.30 bis 17 Uhr geöffnet. Mehr Infos gibt es bei Pfarrer Markus Wirth, Tel. (06897) 65857.