1. Saarland

Das Land und die Gemeinde vorangebracht

Das Land und die Gemeinde vorangebracht

Theley. Der Wahlkampf ist eröffnet. Das wurde auf der Jahreshauptversammlung des CDU-Ortsverbandes Theley im örtlichen Pfarrheim deutlich

Theley. Der Wahlkampf ist eröffnet. Das wurde auf der Jahreshauptversammlung des CDU-Ortsverbandes Theley im örtlichen Pfarrheim deutlich. Denn Karl Rauber, saarländischer Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Chef der Staatskanzlei, war gekommen, um die zahlreich erschienenen Mitglieder der CDU Theley auf die angestrebte Titelverteidigung im Superwahljahr 2009 einzuschwören. Superwahljahr, weil im Saarland Kommunal- und Landtagswahlen anstehen. Darüber hinaus werden die Mitglieder des Bundestages sowie des Europaparlamentes neu bestimmt. Zu alledem entscheidet auch noch die Bundesversammlung darüber, wer künftig das höchste Amt im Lande begleiten wird. Hier hat die Politikwissenschaftlerin und Präsidentin der Europa-Universität Gesine Schwan Bundespräsidenten Horst Köhler zu einem nicht ganz unerwarteten Rückspiel aufgefordert. In diesem Zusammenhang sagte Rauber in Theley: "Ich bin der gleichen Meinung wie Ministerpräsident Peter Müller: Die große Koalition in Berlin sollte man beenden." Denn die dort herrschende schlechte Stimmung schlage inzwischen bis an die Basis durch, was kürzlich die verhagelten Ergebnisse bei den Kommunalwahlen in Schleswig-Holstein verdeutlicht hätten. Auf landespolitischer Ebene beleuchtete Rauber die geleistet Arbeit der Regierung Peter Müller, "die vor acht Jahren angetreten ist, um aus dem Saarland ein Aufsteigerland zu machen". Rauber erläuterte unter anderem, dass die Nachmittagsbetreuung ab kommendem Schuljahr deutlich ausgebaut werden soll. Zugleich unterstrich der Minister, dass die CDU weiterhin an der Freiwilligkeit bei der Ganztagsbetreuung festhalte. Denn auch wenn ab dem kommenden Schuljahr 15000 Euro - und im Jahr darauf noch einmal 5000 Euro mehr - pro Gruppe zur Verfügung stünden, sei eine verpflichtende Ganztagsbetreuung derzeit einfach nicht finanzierbar. Der Minister reklamierte für seine Partei auch die positive Entwicklungen am Arbeitsmarkt, wobei der Landkreis St. Wendel mit 4,2 Prozent landesweit die besten Zahlen vorweisen könne. Das kann auch der CDU-Ortsverband Theley - und das betrifft jetzt nicht die "bayrischen" Ergebnisse der vergangenen Wahl: Seit dem Jahr 2000 konnte der Ortsverband Theley seine Mitgliederzahl von 70 auf 140 verdoppeln. Diese Mitglieder waren nicht nur als Zuhörer ins Pfarrheim gekommen, sondern in erster Linie hatten sie bei der Jahreshauptversammlung den Vorstand neu zu wählen. Darüber hinaus galt es, die Delegierten für die verschiedenen Wahlen 2009 zu bestimmen. Neuer und alter Vorsitzender ist Thomas Becker, seine Stellvertreter sind Dieter Sträßer und Thomas Naumann. Das Amt des Schatzmeisters übernimmt künftig Andreas Bender. tog

Auf einen BlickGeehrt für 40 Jahre Treue zur Partei wurden auf der Jahreshauptversammlung des CDU-Ortsverbandes Theley Gerd Becker, Ludwin Scherer und Josef Schütz geehrt. Heribert Gilla, langjähriger Vorsitzender des Ortsverbandes, wurde in Anerkennung für treue Dienste zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Gilla erinnerte sich in einer kleinen Rede noch einmal an die Anfangsjahre seiner politischen Karriere und dabei auch an die Geschehnisse anlässlich der Gebietsreform 1974: "Wir sind mit großem Engagement für einen neutralen Namen der Gemeinde eingetreten, konnten uns letztlich aber nicht gegen den Vorschlag der damaligen Landesregierung durchsetzen." Deshalb müssen die Theleyer bis heute in der Gemeinde Tholey leben. tog