1. Saarland

Das Kurhofer Kreuz soll dank neuer Schilder sicherer werden

Das Kurhofer Kreuz soll dank neuer Schilder sicherer werden

Obersalbach. Das so genannte Kurhofer Kreuz bei Obersalbach, wo die Landstraßen 140 (zwischen Obersalbach und Elm) und 141 (zwischen Heusweiler und Schwarzenholz) rechtwinklig aufeinandertreffen, ist unübersichtlich. Weil dort die Autofahrer oft zu schnell fahren, passieren dort viele Unfälle

Obersalbach. Das so genannte Kurhofer Kreuz bei Obersalbach, wo die Landstraßen 140 (zwischen Obersalbach und Elm) und 141 (zwischen Heusweiler und Schwarzenholz) rechtwinklig aufeinandertreffen, ist unübersichtlich. Weil dort die Autofahrer oft zu schnell fahren, passieren dort viele Unfälle.Im Jahr 2010 registrierte die Polizei sieben Zusammenstöße, davon drei durch Missachtung der Vorfahrt beim Abbiegen aus den untergeordneten Straßen. Im laufenden Jahr wurden laut Auskunft der Polizei bislang zwei Unfälle aktenkundig.

Nach einem Ortstermin am 14. April haben die Behörden beschlossen, die Kreuzung mit einigen kleineren Maßnahmen zu entschärfen. So stellte der Landesbetrieb für Straßenbau am 16. Juni auf der vorfahrtberechtigten Landstraße 141 bereits 100 Meter vor der Kreuzung Tempo-50-Schilder auf und ein Zusatzschild, das vor der "gefährlichen Kreuzung" warnt. Auf der Landstraße 140 wurde angeordnet, das rechts stehende "Stopp"-Schild jeweils links auf dem Inselbereich zu wiederholen. In beiden Zufahrtsästen wird das Piktogramm "Stopp" auf dem Asphalt markiert. wp