1. Saarland

Das Gefühl von Freiheit und Abenteuer

Das Gefühl von Freiheit und Abenteuer

Dudweiler/Trier. Der jährliche Motorradkorso wird vom Club Aktiv, Verein für Selbsthilfe Behinderter und Nichtbehinderter, organisiert. So auch die aktuelle Auflage. Peter Bilstein vom Club Activ hat die Tour 2004 ins Leben gerufen. Er wurde von einer Frau mit Behinderung gefragt, ob sie nicht einmal auf dem Motorrad mitfahren dürfe

Dudweiler/Trier. Der jährliche Motorradkorso wird vom Club Aktiv, Verein für Selbsthilfe Behinderter und Nichtbehinderter, organisiert. So auch die aktuelle Auflage.Peter Bilstein vom Club Activ hat die Tour 2004 ins Leben gerufen. Er wurde von einer Frau mit Behinderung gefragt, ob sie nicht einmal auf dem Motorrad mitfahren dürfe. Da dies aber schwierig ist, musste ein Gespann, also ein Motorrad mit Beiwagen, her. Aus einem wurden dann zwei und mittlerweile sogar eine ganze Kolonne.

In diesem Jahr waren auch die beiden Motorradfahrer Gerhard und Claudia Schneider aus Dudweiler mit dabei. An dem Trierer Motorradkorso nahmen sie zum ersten Mal teil. "Früher gab es so etwas auch in Eppelborn, doch das hat sich leider aufgelöst, als der Organisator in Rente gegangen ist", erklärt Gerhard Schneider. Durch Mundpropaganda hat er von diesem in Trier gehört, und da war für ihn sofort klar, dass er daran wieder teilnehmen will. "Die Freude der Menschen ist einfach unbeschreiblich", erzählt der Dudweiler.

Um 9.30 Uhr standen auf dem Trierer Viehmarkt insgesamt 60 Motorräder, darunter 38 Gespanne aus dem Saarland, der Pfalz, dem Elsass und Luxemburg. Auf dem Markt wurden sie bereits von ihren Beifahrern erwartet. Diese werden vom Verein betreut und freuen sich, wenn sie einmal im Jahr zu echten "Motorradrockern" werden. Unter den vielen Fahrern gab es auch zwei, die selbst eine Behinderung haben, sich aber vom Fahren nicht abhalten lassen. Ein Umbau ihrer Maschine auf eine behindertengerechte Bedienung durch die Firma Schmidt-Gespannbau machte dies möglich.

Um 11 Uhr hieß es dann für die Fahrer und die 34 Beifahrer mit Behinderung Abfahrt. In einem großen Motorradkorso ging es dann von Trier entlang der Sauer bis nach Bollendorf. Begleitet wurden sie von drei Motorrädern der Polizei, die für eine sichere Fahrt des Konvois sorgte. Auf dem Campingplatz Altschmiede in Bollendorf gab es für alle ein großes Grillfest. Für manche besonders Motorrad liebenden Beifahrer gab es dann noch ein paar Extrarunden um den Platz. In einem Punkt waren sich alle einig: Dass diese Tour der Höhepunkt der Motorradsaison ist. der