1. Saarland

Das Fünkchen Hoffnung

Das Fünkchen Hoffnung

Niederkirchen. Der FC Niederkirchen ist in der Fußball-Bezirksliga St. Wendel voll im Soll. Nach zwölf Spielen liegt die Mannschaft von Trainer Guido Cullmann auf dem dritten Tabellenplatz. "Damit bin ich zufrieden", erklärt Cullmann. Doch jetzt wird es für sein Team richtig ernst

Niederkirchen. Der FC Niederkirchen ist in der Fußball-Bezirksliga St. Wendel voll im Soll. Nach zwölf Spielen liegt die Mannschaft von Trainer Guido Cullmann auf dem dritten Tabellenplatz. "Damit bin ich zufrieden", erklärt Cullmann. Doch jetzt wird es für sein Team richtig ernst. In den nächsten drei Wochen spielt der FCN gegen Tabellenführer SV Urexweiler, den Zweiten SC Alsweiler und den Vierten SV Bliesen. "Diese Begegnungen werden ganz entscheidend für den weiteren Saisonverlauf", ist sich Cullmann sicher. Da würde eine Überraschung im Saarland-Pokal vor den "Wochen der Wahrheit" für riesiges Selbstbewusstsein sorgen. Im Pokal-Wettbewerb erwartet der FCN morgen um 19 Uhr den Saarlandligisten SG Perl-Besch. "Das wird natürlich sehr schwer, da der Gegner drei Klassen höher spielt", weiß Cullmann. Da die SG als Tabellen-15. der Saarlandliga aber nicht gerade zu den Top-Teams gehört, hat der FCN-Trainer ein kleines Fünkchen Hoffnung auf eine Sensation. "Wir müssen die Begegnung lange offen halten, vielleicht geht dann was", so Cullmann. "Wir haben ja schon gegen den VfB Hüttigweiler gezeigt, dass wir es können." Gegen den VfB (in der letzten Saison Absteiger aus der Saarlandliga) gewann der FCN in der ersten Hauptrunde mit 3:2 nach Verlängerung. Erschwert wird das Unternehmen "Pokal-Überraschung" aber dadurch, dass mit Mittelfeldspieler Sebastian Wagner und Stürmer André Ludwig (bislang sieben Saisontore) zwei Leistungsträger fehlen. Beide sind beruflich verhindert. Für eine faustdicke Überraschung sorgte in der vergangenen Runde auch Landesligist FC Niederlinxweiler, der Saarlandliga-Tabellenführer Röchling Völklingen mit 2:1 aus dem Rennen warf. Morgen um 18.30 Uhr trifft Niederlinxweiler auf einen Ligakonkurrenten: Borussia Spiesen ist zu Gast. Zur selben Zeit empfängt der FC Marpingen (ebenfalls Landesliga) Verbandsligist SV Thalexweiler. Die SF Güdesweiler (Bezirksliga St. Wendel) haben es zu Hause mit Verbandsliga-Schlusslicht SV Furpach zu tun (Anstoß: 18.30 Uhr). Reisen müssen dagegen Verbandsligist FC Freisen und A-Ligist FSV Sitzerath. Freisen spielt beim Tabellen-Zweiten der Bezirksliga Saarbrücken, dem SV Schnappach. "Den Gegner kenne ich überhaupt nicht. Ich habe keine Ahnung, was uns dort erwartet", erklärt FCF-Trainer Timo Schramm. Sitzerath - seit Sonntag wieder Tabellenführer der Kreisliga A Schaumberg - spielt bei den SF Hüttersdorf (Tabellenführer der Kreisliga A Hochwald). Beide Begegnungen beginnen um 18.30 Uhr. (siehe auch: Termine) "Wir haben ja schon gegen den VfB Hüttigweiler gezeigt, dass wir es können."Niederkirchens Trainer Guido Cullmann sieht im Pokalspiel gegen Saarlandligist SG Perl-Besch durchaus Chancen für sein Team