1. Saarland

"Das eigene Glück kann niemand festhalten"Das Zeugnis in der Tasche

"Das eigene Glück kann niemand festhalten"Das Zeugnis in der Tasche

Heusweiler. Nach fünf oder gar sechs gemeinsamen Jahren hieß es am Freitag an der Friedrich-Schiller-Schule in Heusweiler Abschied nehmen. Mit einer großen Abschiedsfeier in der eigenen Sporthalle wurden alle Abgänger der Klassen neun und zehn ins Leben nach der Schule entlassen

Heusweiler. Nach fünf oder gar sechs gemeinsamen Jahren hieß es am Freitag an der Friedrich-Schiller-Schule in Heusweiler Abschied nehmen. Mit einer großen Abschiedsfeier in der eigenen Sporthalle wurden alle Abgänger der Klassen neun und zehn ins Leben nach der Schule entlassen. Grund genug für Direktor Ludwig Geiser, in seiner großen Begrüßungsansprache noch ein letztes Mal auf die Wünsche seiner Ehemaligen einzugehen.

"Ich darf heute über alles reden, nur nicht länger als eine Viertelstunde", versprach er ihnen gleich zu Beginn und gab ihnen in seiner kurzweiligen Rede jede Menge Philosophisches zum Thema Glück mit auf den weiteren Lebensweg: Dass Glück in jedem zu finden sei, dass auch bestandene Prüfungen glücklich machen und dass heute sicherlich auch alle anwesenden Eltern glücklich seien. Die erlaubten 15 Minuten ließen aber auch genügend Platz für seine Warnung in Richtung Zukunft. "Das eigene Glück kann niemand festhalten und das ist gut so. Denn dauerhaftes Glück wäre unerträglich, man könnte keine Glücksgefühle mehr entwickeln", ließ er das Publikum wissen, bevor er den Startschuss zu den Feierlichkeiten gab, die die Schüler und Schülerinnen selbst geplant und umgesetzt hatten.

Getreu dem Motto der Abschlussfeier "Kontraste" war die bunte Wand hinter der Bühne mit großen, schwarzen Scherenschnitten der Schüler dekoriert, auch an Unterhaltung haben die Heusweiler nicht gespart. Von Jana Götzinger, bei deren Querflöten-Solo-Einlage "On Broadway" es sehr jazzig zuging, über das Theaterstück "Dinner for one" der Klasse 10/2 bis hin zu den Deutschrock-Beiträgen des Schulchors - für Abwechslung und einen kurzweiligen Vormittag war bestens gesorgt, bevor die Moderatorinnen Lisa Nüßgen und Ann-Kathrin Altmeyer, die souverän durchs Programm führten, die ersehnte Zeugnisausgabe ankündigten.

Nachdem alle 49 Neuntklässler, die den Hauptschulabschluss geschafft haben (davon 27 den qualifizierten) und auch alle 63 Zehntklässler, die ihre Mittlere Reife erfolgreich bestanden haben (davon 14 mit Zulassung zur Oberstufe), ihr Zeugnis stolz in den Händen hielten, gab es noch Geschenke für die Schul- und Klassenbesten.

Den Preis der "Schulbesten" konnten Angela Wagner (10/2) und Michèle Jung (9/3) aus den Händen von Brigitte Schon vom Schulförderverein der Realschule entgegennehmen.

Die Klassenbesten hießen Michèle Jung (9/3) und Lukas Kaiser (9/4) sowie aus den zehnten Klassen Donie Franka und Stefanie Mang (10/1), Angela Wagner und Jana Götzinger (10/2) sowie Yassof Muhammed und Angela Heckmann (10/3), für ihre Ehrung war Elfriede Nikodemus vom Regionalverband Saarbrücken nach Heusweiler gekommen.

In ihrer Abschlussrede verabschiedete sich Sarah Port aus der Klasse 10/3 stellvertretend für alle Absolventen mit einem lachenden und einem weinenden Auge von der Schulzeit. "Die Tage unserer Schulzeit sind nun endlich gezählt, dennoch bin ich jetzt traurig, weil man hier viele Freunde gewonnen hat. Ab heute werden wir mitverantwortlich für andere Sachen außer Schulnoten, sozusagen für unsere eigene Welt." Abschl´uss-Schülerinnen und Schüler der Klasse 9/3: Tarzan Akyol, Ann-Kathrin Bauer, Lukas Becker, Jessica Engel, Alisha Grün, Patric Haag, Michèle Jung, Tobias Krauser, Tatjana Kreutzer, Mirko Küllmar, Julia Künzer, Roman Lambrecht, Robin Lellinger, Viktor Nikiforov, Sascha Otzik, Désirée Saar, Kevin Samsel, Robin Schneider, Sabrina Stenger, Cansu Topal, Suzanna Vulicevic, Sarah Weisgerber, Florian Werner, Casandra Willger.

Klasse 9/4: Leyla Acar, Anna Becker, Jana Blumann, Eric Büch, Nikeeta Cambell, Sebastian Dreher, Dominik Folz, Banjamin Franke, Nico Heckmann, Lukas Kaiser, Marlon Kiefer, Jessica Koch, Regina Liebhardt, Gerrit Lydorf, Tobias Mohr, Marco Ragusa, Lukas Reinert, Sarah Saieva, Laura Sapuppo, Marc Scherzinger, Sven Uhlig, Franziska Vettermann, Markus Wehr, Chiara Weilemann, Vanessa Zimmer.

Klasse 10/1: Ann-Kathrin Altmeyer, Ronja Becker, Franka-Sophia Donie, Natalie Duckert, Laura Engel, Julien Fenrich, Christian Haas, Tobias Harig, Markus Sebastian Helfgen, Kimberley Kögel, Sonja Kunz, Raphael Laßotta, Stefanie Mang, Maike Maurer, Marco Neu, Melanie Schiel, Aaron Schwindling, Célin Schwindling, Jeremy Theis, Jessica Wettmann, Jan-Uwe Zahler.

Klasse 10/2: Jennifer Alt, Gökaan Avci, Giulano De Fazio, Matthias Diener, Laura-Katharina Ersch, Kristina Fecht, Stefanie Franke, Jana Götzinger, Joachim Martin Hartz, Mathias Heinrich, Aljona Hoffmann, Carolin Kreutzer, Lukas Meyer, Vanessa Morgenthal, Lisa-Caroline Nüßgen, Anna Peter, Dennis Schampel, Selina Thiel, Angela Wagner, Büsra Yeter.

Klasse 10/3: Victoria Alger, Dijana Baric, Kathrin Blankenmayer, Paul Busch, Alexander Ewen, Pascal Faust, Michael Grill, Angela Heckmann, Michael Kasper, Lars Kistner, Stephan Krauß, Manuel Mang, Felice Micheli, Benjamin Michels, Tobias Michler, Sarah Port, Robin Salg, Kathrin Thielen, Tobias Troike, Muhammad Yassof, Dominik Ziegler, Frank Zinßmeister. red

"Die Tage unserer Schulzeit sind nun endlich gezählt, dennoch bin ich jetzt traurig, weil man hier viele Freunde gewonnen hat."

Sarah Port