1. Saarland

Das Abenteuer beginnt

Das Abenteuer beginnt

Erstmals seit acht Jahren spielt eine A-Jugend aus dem Kreis in der Regionalliga - Zum Auftakt kommt der Meister Die A-Jugend der JFG Schaumberg-Prims startet an diesem Samstag um 17 Uhr in Primstal in die Regionalliga Saison. Der Aufsteiger, der den Ligaverbleib als Saisonziel ausgegeben hat, erwartet den Meister der vergangenen Runde, den FK Pirmasens.



Primstal. Das Abenteuer Regionalliga beginnt: Acht Jahre, nachdem letztmals eine Fußball-A-Jugend aus dem Kreis St. Wendel in der zweithöchsten deutschen Spielklasse vertreten war, hat der Kreis mit der JFG Schaumberg-Prims wieder einen Regionalligisten. 2004 war der SV Hasborn noch alleine Regionalligist, acht Jahre später sind die Rot-Weißen neben dem VfL Primstal, dem SV Scheuern und dem SV Überroth einer der vier Stammvereine der JFG Schaumberg-Prims. Damals wie heute Trainer ist Wolfgang Alt.Der Übungsleiter und sein Team fiebern nach der Verbandsliga-Meisterschaft im Mai dieses Jahres den Regionalliga-Duellen mit Teams wie dem 1. FC Saarbrücken oder dem 1. FC Kaiserslautern entgegen. Auch der Auftakt-Gegner trägt schon einen prominenten Namen. An diesem Samstag ist der FK Pirmasens um 17 Uhr auf dem neuen Kunstrasenplatz in Primstal zu Gast. Dort trägt die Alt-Elf alle ihre Heimspiele aus. Der FKP wurde vergangene Saison Meister der Regionalliga Südwest, scheiterte aber in den Aufstiegsspielen zur Bundesliga am Hessen-Meister FSV Frankfurt (2:4 und 1:2).

Alt sieht sich mit seinem Team gut gerüstet für den Saisonstart. "Wir haben eine intensive Vorbereitung hinter uns, in der wir fast täglich trainiert haben", berichtet der Übungsleiter. Positiv stimmen ihn auch die Testspiel-Ergebnisse. Zwar gab es eine 1:3-Niederlage gegen die B-Jugend-Regionalliga-Mannschaft des 1. FC Saarbrücken, gegen die von Bernd Rohrbacher trainierte A-Jugend des FCS gab es dagegen einen überraschenden 4:2-Erfolg. Auch die Generalprobe vor dem Ligaauftakt glückte: Am vergangenen Samstag setzte sich Schaumberg-Prims in Eiweiler mit 4:1 gegen Regionalliga-Absteiger SV Elversberg durch.

Wo genau sein Team steht, vermag Alt jedoch noch nicht zu sagen. "Wir werden sicher kein Kanonenfutter sein, ganz vorne werden wir aber auch nicht mitspielen", erklärt Alt. Vorrangiges Ziel ist aber natürlich erst einmal der Ligaverbleib. Und den möchte sich Schaumberg-Prims nicht ermauern. "Wir haben viel Qualität in der Offensive, von daher werden wir in den Spielen sicher nicht hinten drin stehen", verspricht der Trainer.

Große Hoffnung setzt Alt dabei vor allem in Stürmer Rico Altmeyer. Der Neuzugang von der SG Blaubach-Diedelkopf erwies sich in der Vorbereitung schon als äußerst treffsicher. Neben Altmeyer hat sich die JFG Schaumberg-Prims noch mit sieben weiteren Neuzugängen verstärkt. Von der JFG Marpingen sind mit Steffen Hoffmann, Lukas Pabst, Max Kühn und Simon Plein gleich vier Akteure gekommen. Marvin Scherschel hat sich von der SV Elversberg der JFG angeschlossen. Tim Frischtatzky spielte zuletzt bei Eintracht Trier, Amon Gadell bei der JFG Saarschleife. Alexander Kell ist von der SG Landsweiler/Lebach an den Schaumberg gewechselt.

Am Samstag feiert die JFG den Regionalliga-Start mit einem "Tag der JFG Schaumberg- Prims" in Primstal. Beginn ist um 10.30 Uhr mit Testspielen und Trainings der Mannschaften, ergänzt durch ein großes Rahmenprogramm. Höhepunkte sind die beiden Regionalligaspiele der C-Jugend (15 Uhr gegen den SV Gonsenheim) und der A-Jugend (17 Uhr gegen FK Pirmasens).

Auf einen Blick

Der Kader der A-Jugend der JFG Schaumberg-Prims (bei Neuzugängen steht der bisherige Verein in Klammern):

Tor: Marco Bommer und Alexander Kell (SG Landsweiler/Lebach).

Abwehr: Thorsten Bock, Lukas Dostert, Amon Gadell (JFG Saarschleife), Michael Holz, Lars Pesch und Nikolas Wilhelm. Mittelfeld: David Frey, Sebastian Kuhn, Marvin Scherschel (SV Elversberg), Max Kühn, Lukas Pabst, Marc Piro und Simon Plein (alle drei JFG Marpingen).

Angriff: Rico Altmeyer (SG Blaubach-Diedelkopf), Tim Frischatzky (Eintracht Trier), Jannik Wohlschlegel, Pascal Limke, Steffen Hoffmann (JFG Marpingen). sem


Zurück in der höchsten deutschen Spielklasse

C-Jugend der JFG Schaumberg-Prims startet am Samstag in die Regionalliga-Saison - Auch ein Mädchen ist dabei

Primstal. Die JFG Schaumberg-Prims ist in dieser Saison sogar mit zwei Mannschaften in der Regionalliga vertreten: Neben der A-Jugend auch mit der C-Jugend, für die die Regionalliga sogar die höchste deutsche Klasse ist. Nach dem Abstieg in der Saison 2011 gelang der JFG die sofortige Rückkehr in die Klasse. An diesem Samstag um 15 Uhr erwartet Schaumberg-Prims zum Auftakt den SV Gonsenheim. Eine Woche später ist der Liganeuling bei der SG Betzdorf zu Gast. "Aus diesen beiden Begegnungen wollen wir drei Punkte holen", gibt Trainer Roland Fuchs als Ziel vor. Der aus Hasborn stammende bisherige Trainer der B2-Jugend hat mit dem bisherigen C-Jugend-Übungsleiter Albrecht Holz quasi die Teams getauscht.

Seit Mitte Juli ist die Mannschaft in der Vorbereitung. Das Ziel: Dieses Mal soll das Regionalliga-Gastspiel nicht wieder mit dem sofortigen Abstieg enden. Mit sieben Neuzugängen von außerhalb wurde die Mannschaft verstärkt. Von der SG St. Wendel wurden Konrad Bäumchen, Sebastian Cullmann und Paul Siemer geholt. Von der JFG Hochwald kamen Stefan Adamski und Mathias Hoffmann, von der JFG Marpingen Thorsten Wirges und von der SG Thalexweiler Timo Stresser.

Aus dem Kader der letztjährigen Verbandsliga-Meister-mannschaft sind mit Steffen Wilhelm, Jonas Caryot, Philipp Schwarz und Marvin Schön vier Spieler geblieben, der Rest ist in die B-Jugend aufgerückt. Die restlichen Spieler des Kaders rekrutieren sich aus Akteuren, die letzte Saison in der eigenen C2 oder D-Jugend spielten. Darunter ist mit Chiara Klein auch ein Mädchen. Die Steinbacherin absolvierte zuletzt sogar einen Sichtungslehrgang beim Deutschen Fußball-Bund.sem


Auf einen Blick

Der Kader der C-Jugend der JFG Schaumberg-Prims (bei Neuzugängen steht der bisherige Verein in Klammern):

Tor: Timo Stresser (SG Thalexweiler) und Philipp Schwarz.

Abwehr: Johannes Gessner, Lukas Finkler, Mathias Hoffmann (JFG Hochwald) und Marvin Schön.

Mittelfeld: Paul Siemer, Konrad Bäumchen, Sebastian Cullmann (alle drei SG St. Wendel), Steffen Wilhelm, Jonas Caryot, Jonas Fuchs, Thorsten Wirges (JFG Marpingen), Chiara Klein und Mehmet Gücli.

 Guter Dinge: Der C-Jugend-Kader der JFG Schaumberg-Prims mit Trainer Roland Fuchs (mittlere Reihe, rechts).Foto: Warken
Guter Dinge: Der C-Jugend-Kader der JFG Schaumberg-Prims mit Trainer Roland Fuchs (mittlere Reihe, rechts).Foto: Warken

Sturm: Stefan Adamski (JFG Hochwald), Alexander Baltes und Aron Barth. sem