Darf's ein bisschen mehr sein?

Darf's ein bisschen mehr sein?

Seit gestern weiß ich, warum meine Krankenkassenbeiträge gestiegen sind. Eine Arztpraxis im Köllertal händigte mir - wie ich dachte für zwei Tage - neue Krücken aus. Auf die Abschiedsworte "Die bringe ich dann am Montag zurück", folgte die überraschende Antwort: "Nein, nein, die gehören jetzt Ihnen

Seit gestern weiß ich, warum meine Krankenkassenbeiträge gestiegen sind. Eine Arztpraxis im Köllertal händigte mir - wie ich dachte für zwei Tage - neue Krücken aus. Auf die Abschiedsworte "Die bringe ich dann am Montag zurück", folgte die überraschende Antwort: "Nein, nein, die gehören jetzt Ihnen." Die Erklärung: Zum Einen gibt es Patienten, die sich schon bei der allerkleinsten Gebrauchsspur beschweren, zum Anderen droht das Damoklesschwert eines Gerichtsverfahrens nach dem Motto: "Wenn ich auf die Nase falle, muss jemand anderes daran schuld sein - hoppla, die Gumminoppe an der Gehhilfe ist ja schon ein wenig schwarz Na dann flugs den Arzt verklagt." Die Kassen werden geschröpft, die Gerichte blockiert - aber das ist doch prima: Wenn wir uns maßloses Anspruchsdenken noch leisten können, scheint es um unsere Gesellschaft doch nicht so schlecht bestellt zu sein.

Mehr von Saarbrücker Zeitung