1. Saarland

Damit niemand zum Fest alleine bleibt

Damit niemand zum Fest alleine bleibt

An diesem Wochenende ist es so weit: Weihnachten, das Fest der Liebe, der Einkehr und des Friedens ist da. Viele verbringen diese Tage im Kreise der Menschen, die sie lieben, die ihnen ans Herz gewachsen sind. Und wenn sie ihren Lieben, aus welchen Gründen auch immer, nicht nahe sein können, so sind ihre Gedanken doch bei ihnen

An diesem Wochenende ist es so weit: Weihnachten, das Fest der Liebe, der Einkehr und des Friedens ist da. Viele verbringen diese Tage im Kreise der Menschen, die sie lieben, die ihnen ans Herz gewachsen sind. Und wenn sie ihren Lieben, aus welchen Gründen auch immer, nicht nahe sein können, so sind ihre Gedanken doch bei ihnen. Aber es gibt auch Menschen, die Weihnachten alleine sind, die niemanden haben, der ihnen Gesellschaft leisten würde. Für sie gibt es schon seit 17 Jahren eine vorbildliche Aktion der evangelischen Kirchengemeinde in Merzig: Sie organisiert im Gemeindezentrum im Anschluss an die Christmette von 18 bis 22 Uhr eine Weihnachtsfeier für all jene, die den Heiligen Abend sonst alleine verbringen müssten. Die Kosten für das Essen und die Getränke werden durch Spenden von Merziger Firmen und der Sparkasse sowie Zuschüssen von Kreis und Stadt abgedeckt. Aber die Kirchengemeinde sucht jedes Jahr auch engagierte Mitstreiter, die bereit sind, an diesem Abend bei der Gestaltung der Feier mitzuhelfen. Es ist den Verantwortlichen sehr zu wünschen, dass es auch dieses Jahr wieder genug Freiwillige gibt, die sie bei dieser tollen Aktion unterstützen. Ihnen allen ein frohes Weihnachtsfest und geruhsame Feiertage!