1. Saarland

Damit das Schwimmen nicht untergeht

Damit das Schwimmen nicht untergeht

St. Ingbert. Immer weniger Grundschüler im Saarland können schwimmen. Mit der bereits 2011 gestarteten Aktion "Schwimmen nach Olympia" möchten Projektleiter Walter Kessler und der Saarländische Schwimm-Bund (SSB) Kinder ins Becken - und am besten auch in den Verein - bringen. Walter Kessler hofft auf 20 bis 25 Grundschulklassen, die sich beteiligen sollen

St. Ingbert. Immer weniger Grundschüler im Saarland können schwimmen. Mit der bereits 2011 gestarteten Aktion "Schwimmen nach Olympia" möchten Projektleiter Walter Kessler und der Saarländische Schwimm-Bund (SSB) Kinder ins Becken - und am besten auch in den Verein - bringen. Walter Kessler hofft auf 20 bis 25 Grundschulklassen, die sich beteiligen sollen. Die Idee ist einfach: Bei einem Wandertag fahren die Kinder statt in den Zoo oder ins Museum ins Schwimmbad. Die Strecke, die die Kinder schwimmen, wird in Kilometer umgerechnet. Ziel sind am Ende 564 Kilometer, der Weg via Luftlinie nach London, wo im Sommer die Olympischen Spiele stattfinden. rapsInformationen zu "Schwimmen nach Olympia" gibt es im Internet unter www.saarland-schwimmbund.de.