1. Saarland

Dämpfer im Schluss-Spurt für den TV Holz

Dämpfer im Schluss-Spurt für den TV Holz

(hmv) "Wir haben einfach nicht gut gespielt", sagt Jörn Riemenschneider. Der Trainer des Volleyball-Drittligisten des TV Holz erklärt: "Wir haben in der Defensive und in der Annahme zu viele einfache Fehler gemacht und konnten dann unser Angriffsspiel nicht entwickeln." Seine Mannschaft unterlag am vergangenen Samstag im Auswärtsspiel dem Tabellensiebten TSG Bretzenheim mit 2:3 (24:26, 25:13, 16:25, 25:17, 11:15). Die Gastgeberinnen profitierten von den Fehlern der Holzerinnen, die nur im zweiten und vierten Satz ihre Klasse unter Beweis stellten. "In den Sätzen, die wir gewonnen haben, haben wir unseren Standard runtergespielt", sagt Riemenschneider: "Das war am Ende aber zu wenig."

Die Niederlage wirft den Zweitliga-Absteiger im Rennen um den sofortigen Wiederaufstieg zurück. Drei Spiele vor Saisonende belegen die Saarländerinnen mit 42 Punkten Tabellenplatz vier. Um den sportlichen Aufstieg zu schaffen, müssen sie auf dem dritten Rang landen. Dieser Tabellenplatz wird vom SV Sinsheim mit 44 Punkten besetzt. Weiter geht es für den TV Holz am 26. März. Dann trifft die Mannschaft um 16 Uhr im Heimspiel in der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken auf den TV Villingen. Der Tabellenführer hat keine Vorlizenz für die 2. Liga beantragt.