1. Saarland

Da wackelte sogar der Zeitplan

Da wackelte sogar der Zeitplan

Bliesen. Trotz schlechter Wettervorhersagen strahlte am Wochenende beim Reitturnier des RFV Bliesen die Sonne mit den Siegern um die Wette. Auch in diesem Jahr war die Traditionsveranstaltung wieder ein Teilnehmer- und Zuschauermagnet. Dazu trug neben dem ansprechenden Ambiente auch die Bandbreite der ausgeschriebenen Reit-, Dressur- und Springprüfungen bei

Bliesen. Trotz schlechter Wettervorhersagen strahlte am Wochenende beim Reitturnier des RFV Bliesen die Sonne mit den Siegern um die Wette. Auch in diesem Jahr war die Traditionsveranstaltung wieder ein Teilnehmer- und Zuschauermagnet. Dazu trug neben dem ansprechenden Ambiente auch die Bandbreite der ausgeschriebenen Reit-, Dressur- und Springprüfungen bei. Von Freitag bis Sonntag lockten 14 verschiedene Wettbewerbe sowohl die Turnieranfänger als auch die "alten Hasen" nach Bliesen. Sportwartin Alexandra Schulz freute sich über den regen Zulauf: "Vor allem bei der E-Dressur hatten wir so viele Nachnennungen, dass dadurch sogar unser Zeitplan etwas ins Wanken kam."Anlage komplett saniertNeben saarländischen und rheinland-pfälzischen Reitern waren auch Gäste aus Frankreich am Start. "Eigens für das Turnier haben wir die ganze Anlage saniert", sagt Pressewartin Jasmin Welter. Erst am vergangenen Wochenende hatte laut Schulz beim RFV Bliesen "der Bär gesteppt": "Im Rahmen unseres traditionellen Pfingstmontag-Treffens haben wir das zehnjährige Bestehen der Anlagen und das 30-jährige Vereinsbestehen gefeiert." Auch vom Gastgeberverein nahmen mehrere Mitglieder erfolgreich am Turnier teil. Dazu gehörten unter anderem Melanie Schuh, Stefanie Scheer und Paul Spreier. Schuh belegte in der A-Dressurpferdeprüfung den siebten und in der A-Dressur den achten Platz. Scheer wurde Sechste im A*-Stilspringen, und Spreier kam in der Hunterklasse (einer Springprüfung, bei der auch Sitz und Wirkung des Reiters besonders berücksichtigt werden) auf Rang acht. Highlights der Veranstaltung waren eine Dressur- und eine Springprüfung der Klasse M. Die M*-Dressur am Freitag gewann Sibylle von Bomhard (PSG Trier-Pellingen) vor Sandra van Loon (Turniergemeinschaft Gut Hartungshof Bliesransbach) und Sandra Arndt (Reiterbund Saarbrücken). Im M*-Springen mit Stechen am Sonntag siegte Kurt-Werner Thielen (RFV Losheim) mit einem Nullfehlerritt in 42.86 Sekunden. Klein patzt kurz vor SchlussFast hätte ihm Hans-Günter Klein (RFV Zweibrücken) im Stechen den Sieg noch streitig gemacht, doch trotz der um 4,47 Sekunden schnelleren Zeit vereitelte ein Fehler am letzten Hindernis dieses Vorhaben. Dennoch durfte er sich über den zweiten Platz freuen, Rang drei belegte Markus Schmidt (RFZV Ellerbachtal) mit vier Fehlern in 41,59 Sekunden.

Auf einen BlickAusgewählte Sieger:Dressurprüfung der Klasse L: Sibylle von Bomhard, Trier-PellingenDressurprüfung der Klasse M*: Sibylle von Bomhard, Trier-PellingenStilspringwettbewerb der Klasse E: Aileen Hersemeyer, RFV IlltalSpringprüfung der Klasse A**: 2. Abtl.: Janina Hammes, Heidwaldhof Punktespringprüfung der Klasse L mit Joker: 1. Abtl.: Sören Blaß, RSG Berghof-EinödSpringprüfung der Klasse M* mit Stechen: Kurt-Werner Thielen, Losheim