Cusanus-Gymnasiasten besuchten Partnerschüler in der Normandie

Cusanus-Gymnasiasten besuchten Partnerschüler in der Normandie

St. Wendel. Der deutsch-französische Schüleraustausch des St. Wendeler Cusanus-Gymnasiums mit dem Collège Lycée la Providence in Dieppe/Normandie ist in die zweite Runde gegangen. So waren erneut 20 Schüler nach Frankreich aufgebrochen. Nach E-Mail-Kontakt mit ihren Austauschpartner lernten sie sich jetzt persönlich kennen. Die St

St. Wendel. Der deutsch-französische Schüleraustausch des St. Wendeler Cusanus-Gymnasiums mit dem Collège Lycée la Providence in Dieppe/Normandie ist in die zweite Runde gegangen.So waren erneut 20 Schüler nach Frankreich aufgebrochen. Nach E-Mail-Kontakt mit ihren Austauschpartner lernten sie sich jetzt persönlich kennen. Die St. Wendeler Gymnasiasten lebten in den Gastfamilien. Hinzu kam ein Besuch im Château de Miromesnil, in dem der Künstler Maupassant 1850 geboren wurde. Eine Schülerin hatte das Glück, in diesem Château zu wohnen, das von der Familie ihrer Austauschpartnerin bewirtschaftet wird. Zusätzlich stand ein Besuch der französischen Hauptstadt Paris an. Die Schüler erklommen auch die Treppen des Eiffelturms. Ebenso stand eine Visite in der Stadt Rouen mit ihrer Altstadt an.

Wie ein Schüler berichtet, fiel der Abschied nach einer Woche schwer. Aber ein Gegenbesuch ist vom 18. bis 25. Mai geplant. Einige deutsche Schüler seien von ihren Gastfamilien eingeladen worden, mit ihnen die Sommerferien zu verbringen. red