1. Saarland

Cross-Weltcup: Weber wetzt Scharte aus

Cross-Weltcup: Weber wetzt Scharte aus

St. WendelCross-Weltcup: Weber wetzt Scharte aus U23-Cross-Weltcup, die zweite: Im niederländischen Pijnacker erreichte Rad-Crossfahrer Sascha Weber aus St. Wendel am Sonntag beim Sieg seines Nationalmannschafts-Kollegen Philipp Walsleben mit Rang 19 erneut eine Top-20-Platzierung

St. WendelCross-Weltcup: Weber wetzt Scharte aus U23-Cross-Weltcup, die zweite: Im niederländischen Pijnacker erreichte Rad-Crossfahrer Sascha Weber aus St. Wendel am Sonntag beim Sieg seines Nationalmannschafts-Kollegen Philipp Walsleben mit Rang 19 erneut eine Top-20-Platzierung. Ein Ergebnis in der noch jungen Querfeldein-Saison, das den 20-Jährigen zufrieden stellte: "Ich sehe das als eine Rehabilitierung für meinen schlechten EM-Auftritt in der vergangenen Woche in Liévin in Frankreich. Ich bin froh, dass mein gutes Weltcup-Auftaktergebnis in Tabor sich nicht als Eintagsfliege erwiesen hat." In Tschechien war der einzige "Matschtreter" des FC Rheinland-Pfalz/Saar Mainz vor zwei Wochen beeindruckend in den diesjährigen Cross-Weltcup gestartet und hatte mit Platz 14 sein bislang bestes Weltcup-Ergebnis seit Eintreten in die U23 vor zwei Jahren erreicht. redGrügelbornJudo: Emanuel Fleisch siegt in Luxemburg Beim fünften internationalen Judo-Jugendturnier in Waldbillig (Luxemburg) hat der Grügelborner Nachwuchsjudoka Emanuel Fleisch (Foto: SZ) seinen bislang größten Erfolg gefeiert und den Wettkampf in der Gewichtsklasse bis 32 Kilo für sich entschieden. An dem Turnier nahmen Kämpfer aus Russland, Georgien, den Niederlanden, Belgien, Frankreich, Deutschland und Luxemburg teil. red