1. Saarland

"Cometenhafter" Aufstieg: Monrose

"Cometenhafter" Aufstieg: Monrose

Zum 14. Mal startete die Verleihung des "Viva-Cometen" in Oberhausen vor knapp 8000 Gästen. Unter vielen verschiedenen Kategorien gab es unter anderem eine Kategorie namens "Beste Band". Nominierten waren: Ich & Ich, Rosenstolz, die Söhne Mannheims, Silbermond und Monrose

Zum 14. Mal startete die Verleihung des "Viva-Cometen" in Oberhausen vor knapp 8000 Gästen. Unter vielen verschiedenen Kategorien gab es unter anderem eine Kategorie namens "Beste Band". Nominierten waren: Ich & Ich, Rosenstolz, die Söhne Mannheims, Silbermond und Monrose. Als die Laudatorin Caroline Kebekus (Komikerin) zusammen mit den Stadtaffen im Hintergrund den Satz sagte: "Und die Gewinner sind... Monrose", gab es für die drei Mädels aus der vor zweieinhalb Jahren gegründeten Popstar-Band kein Halten mehr. Sie weinten und schrien und fielen sich in die Arme, so sehr freuten sie sich über ihren Comet-Gewinn. Danach mussten sie zur Bühne, um den Cometen entgegen zu nehmen. Noch immer ganz außer sich hielten sie ihre Dankesrede, in der sie erstmals ganz besonders ihren Fans dankten sowie anschließend noch ihrer Managerin Joy und ihrem Management. Sie betonten vor allem, dass sie dieses Jahr wirklich gar nicht mit einem Sieg gerechnet hätten, wodurch sie sich jetzt noch viel mehr freuten. Eröffnet hatten Monrose den Abend mit einem Girl-Power-Medley. Senna sang als Erste einen Teil aus "I kissed a Girl", ursprünglich gesungen von Kathy Perry, danach Bahar mit einem Stück aus "Just danke" von Lady Gaga und anschließen Mandy von Béyonces "If I were a boy!". Als letztes sangen alle drei zusammen von Pink "So what". Andere Comet-Gewinner waren zum Beispiel "Aloha from hell", die den Preis als "Bester Durchstarter" gewannen. Stefanie Heinzmann performte nicht nur den Song "The Unvorgiven", sondern gewann auch einen Cometen in der Kategorie "Bester Liveact". Und auch der DSDS-Gewinner (2007) Mark Medlock, der seinen neuen Sommerhit "Mamacita" vorstellte, räumte zusätzlich noch den Preis als "Bester Künstler" ab. Peter Fox war an diesem Abend zwar nicht anwesend, gewann jedoch gleich zwei Mal den heiß begehrten Cometen! Mit dabei waren außerdem: Sarah Connor, Sido, Sportfreunde Stiller, Jeanette Biedermann; Cassandra Steen, Adel Tawil, Queensberry, Fady Maalouf, Linda Teodosio und viele mehr. Extra angereist aus Hollywood kam auch Superstar Ashley Tisdale, die ihren Song "It's allright, it's okay" vorstellte und auch Newcomer Timati und Snoop Dogg kamen nur, um ihr Lied "Groove on" zu singen. Insgesamt war es ein gelungener Abend.Annalena von Ehr, Lena Sicks, Klasse 8b, Gymnasium Wendalinum St. Wendel