Kleinkunstpreis Comedy, Akrobatik und schwarzer Humor überzeugen bei der St. Ingberter Pfanne

St. Ingbert · Beim ersten Abend der 38. Pfanne in St. Ingbert brutzelten drei Hauptgerichte in der Alten Schmelz. Musicaldarsteller Andreas Langsch, Kabarettistin Sonja Pikart und Comedian Martin Schmitt boten ein unterhaltsames Rundum-Sorglos-Paket.

 Andreas Langsch kann auch Klavier-Yoga, hier bei seinem Programm "Der Liebesalgorithmus".

Andreas Langsch kann auch Klavier-Yoga, hier bei seinem Programm "Der Liebesalgorithmus".

Foto: Kerstin Krämer

„Ich habe Euch vermisst!“ Den Reaktionen nach hat dem Publikum Philipp Scharrenberg ebenfalls gefehlt. Man kennt sich. Würde man alle St. Ingberter Kleinkunstpreise, die der Wortakrobat bislang moderiert hat, aneinander reihen, käme man auf eine Spanne von drei Monaten, rechnet er hier vor. Und so verzeiht man ihm auch, dass er an den stattlichen 40 Minuten Überziehung, die am Samstag noch vor dem zweiten Wettbewerbsbeitrag eingefahren werden, fleißig mitwirkt. Schließlich muss Scharrenberg den Ofen kräftig vorheizen, um den Künstlern einen möglichst warmen Empfang zu bereiten. Ganz abgesehen davon, dass er sich auf jeden Teilnehmer wie immer seinen ganz eigenen Reim macht – seine Ansagen sind einfach ein Gedicht.