Clemens Brill ist der beste Vorleser des Gymnasiums Wendalinum

Clemens Brill ist der beste Vorleser des Gymnasiums Wendalinum

St. Wendel. Der jährliche Vorlesewettbewerb der Sechstklässler fand am Gymnasium Wendalinum St.Wendel statt. Acht Schüler, die bereits erfolgreich den Klassenentscheid gewonnen hatten, lasen gegeneinander erst einen geübten und dann einen unbekannten Text vor. Die Jury bestand aus zwei Lehrern der Schule. Jeder Schüler wurde einzeln hereingerufen und musste seinen bekannten Text vorlesen

St. Wendel. Der jährliche Vorlesewettbewerb der Sechstklässler fand am Gymnasium Wendalinum St.Wendel statt. Acht Schüler, die bereits erfolgreich den Klassenentscheid gewonnen hatten, lasen gegeneinander erst einen geübten und dann einen unbekannten Text vor. Die Jury bestand aus zwei Lehrern der Schule. Jeder Schüler wurde einzeln hereingerufen und musste seinen bekannten Text vorlesen. Es begann die Schülerin Michelle Kloß aus der 6a. Clemens Brill, zwölf Jahre, aus der 6b las aus "Eine Woche voller Samstage" von Paul Maar. Danach wurden die Sechstklässler wieder einzeln aufgerufen, um den unbekannten Text zu lesen.Als die jungen Vorleser nach dem Wettbewerb vor dem Direktorzimmer auf die Siegerehrung warteten, wurden sie von einigen Klassenkameraden begleitet. Endlich kam die Jury. Die beiden Lehrer erklärten: "Es war eine schwere Entscheidung. Von uns aus hätte es acht erste Plätze gegeben." Die Schüler waren alle sehr aufgeregt. Dann kam die Platzierung.

Sabine Schmitt-Sattler beginnt von hinten: " Den dritten Platz belegte Moritz Baldes aus der 6a.". Die Sechstklässler applaudierten eifrig. "Den zweiten Platz holte sich" - Schmitt-Sattler machte es spannend - "Tobias Recktenwald aus der 6d". Wieder spendeten die Schüler lauten Beifall. Jetzt kam die große Verkündung: "Und der erste Platz bekam von uns" - die Lehrerin machte eine Pause und lächelte den Teilnehmern zu, "Clemens Brill aus der 6b". Der Schüler strahlte über das ganze Gesicht.

Seine Freunde gratulierten ihm erfreut. Auch seine Kollegin Emily Dausend, die andere Vertreterin der 6b, reichte ihm die Hand.

Die Teilnehmer lasen alle super gut, aber es kann leider nur einen Gewinner geben. Und hier alle Teilnehmer auf einen Blick: Isabel Zajonz, Laura Vasilevskyte, Emily Dausend, Clemens Brill, Tobias Recktenwald, Moritz Baldes, Michelle Kloß und Annabel Fries. Clemens Brill, Klasse 6b, Gymnasium Wendalinum St. Wendel