1. Saarland

Christlich-jüdischer Dialog befasst sich mit Moses Mendelssohn

Christlich-jüdischer Dialog befasst sich mit Moses Mendelssohn

Saarlouis. Im Mittelpunkt des nächsten christlich-jüdischen Dialogs in Zusammenarbeit mit der VHS der Stadt Saarlouis steht am Dienstag, 22. November, Moses Mendelssohn. Er gilt als Vater der jüdischen Aufklärung und markiert den Eintritt des Judentums in die moderne Welt

Saarlouis. Im Mittelpunkt des nächsten christlich-jüdischen Dialogs in Zusammenarbeit mit der VHS der Stadt Saarlouis steht am Dienstag, 22. November, Moses Mendelssohn. Er gilt als Vater der jüdischen Aufklärung und markiert den Eintritt des Judentums in die moderne Welt. Der Freund Lessings, der ihm in seinem Werk "Nathan der Weise" ein bleibendes Denkmal gesetzt hat, wollte die kulturelle Isolierung und Rückständigkeit des mittelalterlichen Ghettos beenden und den Juden die weltliche Kultur und den Christen die Juden als Mitbürger annehmbar machen. Mendelssohn, der zeitlebens ein orthodoxer Jude blieb, beförderte dennoch die Entstehung des Reformjudentums. Die Veranstaltung in der Synagogengedenkstätte im Postgäßchen 6 in Saarlouis beginnt um 19 Uhr. kj