1. Saarland

Charoloy ist deutsche Meisterin im Mixed

Charoloy ist deutsche Meisterin im Mixed

Viviane Charoloy vom künftigen Badminton-Zweitligisten TuS Wiebelskirchen hat an der Seite von Matthias Deininger bei den deutschen Jugendmeisterschaften in Berlin im Mixed der U 22 den Titel gewonnen. Der TuS und Charoloy blicken damit auf eine tolle Erfolgsbilanz zurück.

Viviane Charoloy vom TuS Wiebelskirchen und Matthias Deininger vom 1. BC Bischmisheim sorgten am vergangenen Wochenende bei den deutschen Badminton-Meisterschaften der Junioren in Berlin für eine Überraschung. Die beiden Saarländer wuchsen im Turnierverlauf über sich hinaus und gewannen das Finale im Mixed der U 22 in zwei Sätzen. Diese Gold-Medaille ist für beide der bisher größte Erfolg ihrer Karriere. Die 18-jährige Charoloy belegte zudem im Einzel Platz fünf. Ihr Club-Kamerad Andreas Schneider erreichte im Doppel das Viertelfinale und somit auch Platz fünf. Schneider ging ebenfalls mit Matthias Deininger ans Netz.

Der Titel von Viviane Charoloy ist der insgesamt 90. deutsche Einzeltitel für die Badmintonspieler des TuS Wiebelskirchen und der 1050. Einzeltitel für TuS-Spieler bei Saarland-, Südwest- und Deutschen-Meisterschaften. Eine Bilanz, wie sie kaum ein anderer saarländischer Sportverein aufweisen kann.

Für die künftige Zweitliga-Spielerin des TuS ist der deutsche Meistertitel die Krönung einer überragenden Saison. Sie gewann bereits bei den Saarlandmeisterschaften der Jugend U 19, bei den Saarlandmeisterschaften der Aktiven und bei den südwestdeutschen Meisterschaften der Junioren U 22 jeweils drei Titel. Bei den südwestdeutschen Meisterschaften der Jugend U 19 wurde sie zweifache Vize-Meisterin im Doppel und im Mixed. Auch belegte sie Platz drei im Einzel.

Bei den deutschen Jugendmeisterschaften wurde Charoloy Dritte im Mixed, bei den Südwestdeutschen Meisterschaften der Aktiven jeweils Dritte im Einzel und im Doppel. Hinzu kam mit dem TuS der Regionalliga-Titel und der Aufstieg in die 2. Liga bei einer persönlichen Saisonbilanz von 22:6 Siegen.