1. Saarland

CDU und SPD kündigen Rettungsschirm für Vereine im Saarland an

Unterstützung in der Corona-Krise : CDU und SPD kündigen Rettungsschirm für Vereine im Saarland an

Saarländische Vereine sollen über die Corona-Krise hinweg mit Zuschüssen unterstützt werden.

Das teilten die Fraktionsvorsitzenden Alexander Funk (CDU) und Ulrich Commerçon (SPD) am Donnerstag in einer Pressemitteilung mit. „Wir erhalten nahezu täglich Zuschriften, in denen wir auf die missliche Lage vieler Vereine im Saarland hingewiesen werden“, heißt es in der Erklärung der beiden Vorsitzenden. Im kommenden Nachtragshaushalt würden aufgrund des finanziellen Drucks auf alle saarländischen Vereine deshalb die nötigen Mittel bereitgestellt, um „die gesamte Breite und Vielfalt der saarländischen Vereinslandschaft bei der Bewältigung der Krise nach Kräften zu unterstützen“.

Die Landesregierung solle dazu zeitnah die entsprechenden Kriterien erlassen. Das Saarland ist das Bundesland mit der höchstens Vereinsdichte in Deutschland. Um das besondere Engagement der Saarländer über die Corona-Krise hinweg zu sichern, brauche es Zuschüsse in Millionen-Höhe. Die finanziellen Schäden könnten zwar nicht unbegrenzt ausgeglichen werden, es sei aber dennoch wichtig, den Vereinen „den Rücken zu stärken“, heißt es in der Erklärung der beiden Vorsitzenden weiter.