1. Saarland

CDU und Grüne loben schnelle Bearbeitung

CDU und Grüne loben schnelle Bearbeitung

Blieskastel. Der Blieskasteler Stadtrat hat in seiner jüngsten Sitzung die "Abwägungen zu den Stellungnahmen aus der Offenlage" zum Bebauungsplan für den neuen Supermarkt in Niederwürzbach einstimmig verabschiedet (wir berichteten)

Blieskastel. Der Blieskasteler Stadtrat hat in seiner jüngsten Sitzung die "Abwägungen zu den Stellungnahmen aus der Offenlage" zum Bebauungsplan für den neuen Supermarkt in Niederwürzbach einstimmig verabschiedet (wir berichteten). CDU und Grüne loben Stadtverwaltung und Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener (CDU) für "die äußerst schnelle und pragmatische Bearbeitung des Projekts". Dagegen seien weitere notwendige Beschlüsse zurückgestellt werden, weil der Investor noch nicht alle Voraussetzungen geschaffen habe. Es gebe Verzögerungen im Projekt. Der eigentliche Satzungsbeschluss sowie ein notwendiger Durchführungsvertrag seien von der Tagesordnung abgesetzt worden, weil die notwendigen Voraussetzungen noch nicht vorgelegen hätten. Dazu erklärten die Fraktionschefs von CDU und Grünen, Holger Schmitt und Martin Dauber: "Die Stadtverwaltung hat das Verfahren mit größter Schnelligkeit vorangetrieben. Der gesamte Stadtrat steht bereit, das Projekt mit den notwendigen Beschlüssen schnellstmöglich zu realisieren. Doch dazu brauchen wir den Investor." CDU und Grüne fordern, dass die Firma Wasgau und ihre Geschäftspartner "schnellstens ihre Hausaufgaben erledigen. Niederwürzbach als größter Stadtteil braucht einen neuen, zeitgemäßen Einkaufsmarkt zur Sicherung der Nahversorgung. Hier sind die Firmen in der Pflicht, ihre Versprechen gegenüber der Bevölkerung fristgerecht einzulösen", so Holger Schmitt und Martin Dauber in einer Presseerklärung. red