CDU: Stadtverwaltung verursacht überall Parkchaos

CDU: Stadtverwaltung verursacht überall Parkchaos

Saarbrücken. "Die Stadtverwaltung verursacht mit ihrem Parkkonzept ein einziges Chaos." Damit reagieren die CDU-Stadtverordneten Elke Masurek und Alexander Keßler auf den Bericht über den Kampf um Parkplätze in Malstatt (SZ vom Donnerstag). Oberbürgermeisterin Charlotte Britz müsse sich eingestehen, dass ihre Verwaltung oft die Lage verschlimmere

Saarbrücken. "Die Stadtverwaltung verursacht mit ihrem Parkkonzept ein einziges Chaos." Damit reagieren die CDU-Stadtverordneten Elke Masurek und Alexander Keßler auf den Bericht über den Kampf um Parkplätze in Malstatt (SZ vom Donnerstag). Oberbürgermeisterin Charlotte Britz müsse sich eingestehen, dass ihre Verwaltung oft die Lage verschlimmere. Nachdem der Parkplatz in der Stromstraße von einer städtischen Gesellschaft übernommen wurde, was die Parkplatzsituation verschärft habe, drohe dem Gerberplatz in St. Johann bei einer geplanten Bewirtschaftung durch Q-Park das Gleiche. Alexander Keßler, Vorsitzender der CDU St. Johann, sagt: "Die schon schwierige Parksituation im Nauwieser Viertel und in der Mainzer Straße wird sich bei einer Bewirtschaftung des Gerberplatzes genau so verschlimmern wie beim Parkplatz Stromstraße." Es werde überall falsch geparkt, und die Parkplatzsucher würden mit Lärm und Abgasen die Anwohner nerven. Das sei der Verwaltung wohl egal. Im Rathaus gelte das Auto als Stadtfeind Nummer Eins. Deshalb hielten Busse inzwischen mitten auf der Fahrbahn, gebe es ein aberwitziges Einbahnstraßensystem in der Innenstadt und immer mehr kostenpflichtige Parkplätze. Kostenlose Parkplätze seien aber ein Instrument der Wirtschaftsförderung und in einer von "Q-Park dominierten Parkplatzlandschaft ein unschätzbarer Wert". Statt dies zu beachten, habe die Stadt zu Lasten der Bürger und Betriebe ein funktionierendes System zerstört. red