| 11:11 Uhr

Saarlandtrend
CDU Saar besorgt wegen Umfrage-Zuwachs für AfD

Generalsekretär Markus Uhl.
Generalsekretär Markus Uhl. FOTO: Becker&Bredel
Saarbrücken . Die saarländische CDU sieht die im „Saarlandtrend“ gestiegenen Umfragewerte für die AfD mit Sorge. Die „Zuwächse der Populisten“ seien „besorgniserregend“, teilte Generalsekretär Markus Uhl am Freitag in Saarbrücken mit. Von dpa

Die AfD ist in der Umfrage des Meinungsforschungsinstitut Infratest Dimap im Auftrag des Saarländischen Rundfunks (SR) der größte Gewinner. Sie käme bei der Sonntagsfrage auf 15 Prozent, nachdem sie bei der Landtagswahl im vergangenen Jahr 6,2 Prozent erzielt hatte.


Die CDU bleibt laut „Saarlandtrend“, der am Freitag veröffentlicht wurde, mit 35 Prozent stärkste Kraft im Land, verliert aber knapp sechs Prozentpunkte im Vergleich zum Wahlergebnis vom März 2017. „Die Zahlen untermauern den Führungsanspruch von Ministerpräsident Tobias Hans und der CDU in der saarländischen Landesregierung“, sagte Uhl. In keinem anderen Bundesland erziele die CDU derzeit bessere Umfrageergebnisse.

Die SPD im Saarland bleibt zwar wie die CDU auch über dem Bundestrend, verliert aber ebenfalls vier Prozentpunkte im Vergleich zur Landtagswahl (29,6) und käme nur noch auf 26 Prozent. Das Saarland wird seit 2012 von einer großen Koalition regiert, die nach der Landtagswahl 2017 erneuert wurde.



Die Linke hält ihr Wahlergebnis (12,8) mit 12 Prozent nahezu unverändert. Das zeige „das große Potenzial“ der Fraktion, teilte der parlamentarische Geschäftsführer Jochen Flackus mit.