CDU: Hirschfelder muss gehen

CDU: Hirschfelder muss gehen

Saarbrücken. Der Vorsitzende der CDU-Stadtratsfraktion, Peter Strobel, hat Oberbürgermeisterin Charlotte Britz (SPD) gestern aufgefordert, Raimund Hirschfelder wegen dessen Wechsel zur Partei Die Linke "umgehend aus der Verwaltungsspitze zu entfernen"

Saarbrücken. Der Vorsitzende der CDU-Stadtratsfraktion, Peter Strobel, hat Oberbürgermeisterin Charlotte Britz (SPD) gestern aufgefordert, Raimund Hirschfelder wegen dessen Wechsel zur Partei Die Linke "umgehend aus der Verwaltungsspitze zu entfernen". Die CDU erwarte, dass Britz keinen Linken als Dezernent im Hauptdezernat, verantwortlich für die wichtigen Bereiche Wirtschaftsförderung, Arbeitsmarkt und Stadtmarketing dulde. Sollte Hirschfelder bleiben, sei das "ein klares Signal der OB und der SPD, eine Zusammenarbeit mit den Linken zu suchen". Britz meinte dazu, der Schritt von Hirschfelder sei dessen "Privatsache". Er sei Lebenszeitbeamter mit entsprechenden Dienst- und Treuepflichten und kein politischer Beamter wie etwa die Beigeordneten. Allein die Parteizugehörigkeit biete keine Handhabe, gegen einen Mitarbeiter dienstrechtlich vorzugehen. OB Britz weiter: "Ich gehe davon aus, dass Herr Hirschfelder weiterhin loyal seinen Dienst ausüben wird." in