| 20:55 Uhr

„Entfesselte Wirtschaftsordnung“
CDU-Arbeitnehmer für Begrenzung von Managergehältern

Saarbrücken. Anders als ihre Mutterpartei treten die CDU-Arbeitnehmer für eine Begrenzung von Managergehältern ein. „Für Unternehmen sollten die Personalausgaben nur noch bis zu einem Betrag von einer Million Euro als Betriebsausgabe geltend gemacht werden dürfen“, fordert der Landesvorsitzende der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA), Marc Speicher. Von Daniel Kirch

Die hohen und über die Absetzbarkeit noch steuerlich geförderten Managergehälter fügten dem Gerechtigkeitsempfinden der Bevölkerung Schaden zu. „Ihr Wert mag statistisch nicht ins Gewicht fallen, der immaterielle Schaden ist gleichwohl hoch“, so Speicher. Aus Sicht vieler Menschen stünden die hohen Gehälter für eine „entfesselte Wirtschaftsordnung“.