Caritasklinik hat Kernspintomographen mit neuem System

Caritasklinik hat Kernspintomographen mit neuem System

Saarbrücken. Das Institut für Radiologie des Caritasklinikums Saarbrücken St. Theresia hat einen neuen Kernspintomographen mit einer neuen Technik. Dieses System soll bessere Bilder liefern, die vor allem für die Diagnostik auf den Gebieten Onkologie, Neurologie, Orthopädie und Angiologie von großem Wert sein könnte

Saarbrücken. Das Institut für Radiologie des Caritasklinikums Saarbrücken St. Theresia hat einen neuen Kernspintomographen mit einer neuen Technik. Dieses System soll bessere Bilder liefern, die vor allem für die Diagnostik auf den Gebieten Onkologie, Neurologie, Orthopädie und Angiologie von großem Wert sein könnte. Durch den neuen Kernspintomographen - so versichert das Caritasklinikum - können deutlich mehr Patienten mit modernerer Technik untersucht werden als bisher. Vom gesteigerten Komfort könnten laut Klinik auch die Patienten profitieren: Durch die breite Öffnung des Tomographen und spezielle Lichteffekte könnten Patienten mit Klaustrophobie leichter untersucht werden. Für das neue Gerät wurde der Trakt für die Kernspintomographie umgebaut. Dabei wurden auch alle Räume modernisiert und zudem die anderen Funktionsbereiche des Instituts für Radiologie renoviert. Das teilt das Caritasklinikum mit. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung