1. Saarland

Campingmesse mit kühlem Start

Campingmesse mit kühlem Start

Das Wetter war in aller Munde bei der Eröffnung der 52. Bexbacher Camping-Ausstellung am Samstag im Blumengarten. Schirmherrin Monika Bachmann und Bürgermeister Thomas Leis wünschten besseres Wetter und viele Besucher. Die kamen dann auch schon am Sonntag.

Zugegeben, wer den frühen Hochsommer zur Eröffnung der Bexbacher Camping-Ausstellung mittlerweile schon gewohnt war nach den Erfahrungen der vergangenen beiden Jahre, musste sich am Samstag deutlich umstellen: Die 52. Auflage der traditionsreichen Großveranstaltung im Bexbacher Blumengarten wurde bei Regen und einstelligen Temperaturen eröffnet. Was aber dem Interesse nichts anhaben konnte: Das Zelt mit dem Stand des ADAC, seit Jahrzehnten einer der wichtigen Träger der Messe, als erstem Treffpunkt war gefüllt wie immer. Charmant wie immer: Blumengarten-Prinzessin Annika I. übernahm die erste Begrüßung. Es galt, etwas Zeit zu überbrücken, denn Innenministerin Monika Bachmann, die die Schirmherrin und Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer vertrat, steckte im Stau auf der A 8, kam aber noch innerhalb des akademischen Viertels.

Direkte Auswirkungen hatte das Wetter auf den Eröffnungsrundgang mit Banddurchschnitt, der stark verkürzt wurde. Bald verlagerte sich das Geschehen ins Restaurationszelt, dem gewohnten Ort der Reden, nachdem Messeleiter Jörg Omlor schon vorher klargestellt hatte, man habe natürlich extra Camping-Wetter bestellt. "Ministerinnen und Bürgermeister können so ziemlich alles verändern, außer dem Wetter", betonte Bexbachs Bürgermeister Thomas Leis. Alles habe auch Vorteile: "Wenn's regnet, ist's im Zelt nicht so heiß", meinte Leis. Er sparte nicht mit Lob für das ausrichtende Team der Messe Bexbach um Messeleiter Jörg Omlor. "Die Bexbacher Camping-Ausstellung ist die zweitälteste Fachmesse Camping in Deutschland, da kann man sich schon was drauf einbilden", sagte der Bexbacher Verwaltungschef.

Auch für die Innenministerin war das Wetter ein Thema: "Wir haben keinen Einfluss aufs Wetter, das müssen wir so hinnehmen." Monika Bachmann lobte die Messe-Macher: "Für uns ist es wichtig, dass wir Männer und Frauen in den Kommunen haben, die den Wirtschaftsfaktor Tourismus am Leben halten. Das muss vor Ort geschehen." Der Ausstellung wünschte sie gutes Wetter und eine gute Besucherzahl. Die Eröffnung wurde umrahmt von der Jugend-Schautanzgruppe der Bexbacher Karnevalsgesellschaft "Die Blätsch" und der Tanz-Barock-Gruppe "Schloss Karlsberg". Für Musik sorgte die Marching-Band "Saarländer Spitzbuben".

Mit dem zweiten Camping-Tag gestern waren die Macher dann schon zufriedener, wie Messeleiter Jörg Omlor bestätigte: Das Wetter war besser und die Besucher strömten in Richtung Blumengarten, wie stark belegte Parkplätze untermauerten. Gut besucht auch gestern der große Land- und Bauernmarkt. Jetzt hofft man auf eine stetige Wetterverbesserung bis zum Feiertag 1. Mai, wenn unter anderem das fünfte Bexbacher Bockbierfest die Besucher anlocken soll.

Zum Thema:

Auf einen BlickDie Camping-Ausstellung ist heute und morgen von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Mehr als 100 Aussteller zeigen neueste Trends. Am Maifeiertag, Mittwoch, 1. Mai, hat die Ausstellung von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Auf dem Programm stehen dann die Familienradwanderung des RV Blitz Oberbexbach und das fünfte Bexbacher Bockbierfest. rs