1. Saarland

"Cäcilia" wird 300 Jahre

"Cäcilia" wird 300 Jahre

Bous. Vermutlich steht der Bouser Kirchenchor "Cäcilia" St. Peter im Zusammenhang mit der Wadgasser Abtei, stellte Benedikt Schwarz dar. Der Chronist des Chores suchte das Material für die Festschrift zur 300-Jahr-Feier zusammen. Die kann am Sonntag beim Sommerfest erworben werden.Eine Gründungsurkunde war bislang nicht ausfindig zu machen

Bous. Vermutlich steht der Bouser Kirchenchor "Cäcilia" St. Peter im Zusammenhang mit der Wadgasser Abtei, stellte Benedikt Schwarz dar. Der Chronist des Chores suchte das Material für die Festschrift zur 300-Jahr-Feier zusammen. Die kann am Sonntag beim Sommerfest erworben werden.Eine Gründungsurkunde war bislang nicht ausfindig zu machen. Doch gibt es ein Verzeichnis über die Grundstücke der Kirche. "Und darin stehen Singerswiesen. Die Einnahmen aus deren Nutzung waren für die Chorsänger. Daraus konnte als ältester Hinweis auf den Bouser Kirchenchor das Jahr 1711 ermittelt werden. Viele Lücken gibt es aber noch in der Geschichte von "Cäcilia", sagte Schwarz. Denn genaue und durchgehende Angaben lieferten erst spätere Protokollbücher. "Das Älteste ist von 1898."

Darin sind wichtige Sitzungen verzeichnet, oder auch die Änderungen von Statuten. Aber auch Strafen. "Wer dreimal fehlte, flog raus."

Emsig waren die Chormitglieder nicht nur, wenn es um das Singen ging. So legten bei der im Zweiten Weltkrieg zerstörten Orgel sechs Chormitglieder Hand an. Orgelpfeifen aus Holz fertigten sie in einer Schreinerei unter Leitung des Schreiners und nach Vorgaben des Orgelbauers. "Damit haben sie damals etwa eine Million Franken eingespart", hat Schwarz herausgefunden.

Zum 290-jährigen Bestehen erhielt der Bouser Kirchenchor 2001 die Palestrina-Medaille des Allgemeinen Cäcilien-Verbandes Deutschland. Diese Auszeichnung gibt es für Kirchenchöre, die mindestens 100 Jahre an kirchenmusikalischer Tätigkeit nachweisen können.

Seine 300-jährige Geschichte feiert "Cäcilia" St. Peter am Sonntag, 14. August, in Bous mit einem Sommerfest. Dabei wird auch eine ausführliche Festschrift mit vielen Bildern der vergangenen 100 Jahre erhältlich sein. Um 10.30 Uhr gestaltet der Chor ein feierliches Hochamt in der Pfarrkirche St. Peter. Anschließend wird ins Pfarrheim eingeladen. Ab 13.30 Uhr singen befreundete Chöre wie der MGV "Concordia" Bous, der Kirchenchor "St. Marien" Ensdorf, die Kinder- und Jugendchöre aus Bous und Ensdorf sowie "Living Voices" Bous.

Das Jubiläumsjahr beschließt am Sonntag, 20. November, die Aufführung des "Lobgesangs" von Felix Mendelssohn Bartholdy in St. Peter Bous.