1. Saarland

Burgnarren präsentieren Kinderprinzenpaar

Burgnarren präsentieren Kinderprinzenpaar

Kirkel. Der selbe Herr, eine neue Dame: Auf nicht unbedingt übliche Art und Weise wechselte am vergangenen Samstagabend die Regentschaft des Kinderprinzenpaares der Kirkeler Burgnarren. Musste die Prinzessin der Session 2007/2008, Sara II

Kirkel. Der selbe Herr, eine neue Dame: Auf nicht unbedingt übliche Art und Weise wechselte am vergangenen Samstagabend die Regentschaft des Kinderprinzenpaares der Kirkeler Burgnarren. Musste die Prinzessin der Session 2007/2008, Sara II., im bürgerlichen Leben auf den Namen Sara Röhl getauft, ihren Umhang, ihr Diadem und ihr Zepter zurückgeben, so konnte Jeremias Wagner als Jeremias I, ab jetzt allerdings zum Zweiten, die Insignien seiner Herrschaft behalten und tauschte lediglich die weibliche Begleitung. Ab jetzt wird Shelly Preiser als Shelly I. den Kirkeler Burgnarren mit ihrer Regentschaft ihre Lieblichkeit schenken. Zum Inthronisations- und Ordensfest der Kirkeler Burgnarren hatten sich zahlreiche Faasebooze im Sängerheim in Kirkel-Neuhäusel eingefunden, um sich für die kommenden Höhepunkte der Fastnachtssession auf Betriebstemperatur zu bringen. Im Mittelpunkt der durch den Sitzungspräsidenten Thomas Boesen moderierten und von Eric Walter musikalisch umrahmten Veranstaltung stand aber nicht nur das neue Kinderprinzenpaar, sondern natürlich auch der neue Sessionsorden. Der greift diesmal ein Thema aus der Kommunalpolitik auf und nimmt die nicht enden wollende Sanierung des Rathausdaches gekonnt und gewohnt farbenprächtig aufs Korn. Thomas Boesen wurde nicht müde, die Gäste auf die kommenden Highlights der Session einzustimmen. "Wir arbeiten mit dem ganzen Verein auf unser großes Endziel zu. Und das ist natürlich unsere große Galaprunksitzung am Freitag, 13. Februar." Und auch einige Neuigkeiten konnte Boesen, zumindest im Wort und mit Blick auf die kommende Sitzung, präsentieren. "Wir haben ein neues, großes Bühnenbild und auch eine neue Kapelle." Natürlich werden die Burgnarren aber auch ihre bewährten Highlights zum Sessionshöhepunkt präsentieren, darunter die Garden des Vereins, die fast schon legendären Powerdancer und mit Steffen Walter, vielen besser bekannt als "Es Heinzje", einen jungen alten Hasen im Büttenrednergeschäft. Der hatte schon am Samstag die Gelegenheit, sich selbst und die Gäste in den ersten karnevalistischen Vorrausch zu befördern. Ebenfalls fester Bestandteil des Inthronisations- und Ordensfestes: Auftritte des Tanzmariechens Sophie Endres und der Picollogarde - begeistert gefeiert, nicht nur von den Eltern der jüngsten Burgnarren-Tänzerinnen. Einen starken Monat haben die Kirkeler Burgnarren nun noch Zeit, um dem Programm den letzten Schliff zu geben und dann, am 13. Februar, mit ihrer Prunksitzung wieder einmal allen zu beweisen, dass echte Faasebooze auch im Schatten der Kirkeler Burg zu Hause sind.

HintergrundFür elfjährige Mitgliedschaft erhielten Fabian, Petra und Josef Ellrich, Katja Nikolaus, Laura Crispo, Maike Breiter, Andreas Trunkenbolz, Anke Plitzko, Corinna Stalter und Melitta Mayer den Hausorden der Burgnarren. thw