Bunte Welt des Weins für Juncker

Bunte Welt des Weins für Juncker

Schengen/Luxemburg. Er hat seinem Heimatdorf einen Bildband und Ausstellungen geschenkt - bekannte Motive wie auch unbekannte Ansichten des Winzerdorfes, in dem Weltgeschichte geschrieben wurde, reihen sich wie eine Perlenschnur aneinander. Weinberge umgeben die Pfarrkirche Salvator Mund, zu der Gläubige am dritten Sonntag nach Ostern pilgerten

Schengen/Luxemburg. Er hat seinem Heimatdorf einen Bildband und Ausstellungen geschenkt - bekannte Motive wie auch unbekannte Ansichten des Winzerdorfes, in dem Weltgeschichte geschrieben wurde, reihen sich wie eine Perlenschnur aneinander. Weinberge umgeben die Pfarrkirche Salvator Mund, zu der Gläubige am dritten Sonntag nach Ostern pilgerten. Ob Brüssel oder Berlin: 55 Motive gaben Aufschluss über das europäische Winzerdorf.Für seine neue Arbeit hat sich Marc Schoentgen auf die Spur des edlen Tropfens begeben, Winzer und Wein von der Luxemburger Weinstraße unter die Lupe genommen. "Vun der Rief zum Wäin" - von der Rebe zum Wein - hat er sein Buch überschrieben. Die Reise durch zwölf Monate durch die Weinberge in Bildern hat der Schengener Autor und Hobbyfotograf jetzt bei einem Empfang im Staatsministerium dem Luxemburger Staatsminister Jean-Claude Juncker überreicht.

Menschen im Blickpunkt

"Die sonnigen Hänge des Moseltals bieten ideale Voraussetzungen für den Weinbau", sagt Schoentgen. "Bei meiner Arbeit richte ich den Blick bewusst auf diese Menschen, die die Moselregion entscheidend prägen und das Buch so lebendig wirken lassen", ergänzt er.

600 Farbfotos geben einen Einblick in die Seele der Weinstraße, den Marc Schoentgen mit Sinn fürs Detail, Gespür für Individualität und dem Auge fürs Schöne festgehalten hat. In zwölf Monaten hat er auf seiner "Tour" entlang der Luxemburger Weinstraße Wingerte und Weinkeller besucht. Er hat die Natur, die sich in den vier Jahreszeiten wandelt, eingefangen, die Winzer bei ihrer Arbeit begleitet und die für die Region typischen Weinfeste besucht.

Staatsminister Jean-Claude Juncker war von den eindrucksvollen Aufnahmen, die dem Betrachter das Alltagsleben in der Moselregion und die Akteure des Luxemburger Weinbaus stimmungsvoll vor Augen führen, beeindruckt. Der edle Tropen spielte schon in Schoentgens Buch "Schengen - En europäescht Wënzerduerf - Schengen - ein europäisches Winzerdorf" eine wichtige Rolle. Diese Arbeit hat er 2010 herausgebracht.

Gut ein Jahr, so schätzt er, sei er für den ersten dreisprachigen Bildband mit seiner Kamera auf Tour gewesen. Für die Erläuterungen hat er Deutsch, Französisch und Englisch gewählt. Die Tour durch den idyllischen Ort an der Mosel widmete der Polizist und Vize-Präsident des Fremdenverkehrsverbands Schengen seinem Heimatort zum 25. Geburtstag des Schengener Abkommens. "Mit meinem Buch möchte ich die Leser mit auf eine faszinierende Entdeckungsreise durch jenen Ort nehmen, in dem 1985 europäische Geschichte geschrieben wurde", sagte Marc Schoentgen damals.

Das Buch "Vun der Rief zum Wäin" ist auf Deutsch erhältlich in jeder luxemburgischen Buchhandlung, beim Gemeindeamt Perl, beim Tourismusbüro Nennig und bei Marc Schoentgen, E-Mail: schengen@gms.lu. Es kostet 29 Euro und ist im Verlag Editions Saint-Paul erschienen, ISBN: 978-2-87963-833-1.