Bunte Motive im Haus Saargau

Bunte Motive im Haus Saargau

Gisingen. Mit "Zwölf Jahre Patchwork" eröffnet Brigitte Gelf am Sonntag, 10. März, um 11 Uhr eine Werkschau im Haus Saargau in Gisingen. Es ist ihre erste Einzelausstellung. Mit Schere, Nadel und Faden hat sie aus den unterschiedlichsten Stoffen fantasievolle Kunstwerke geschaffen

Gisingen. Mit "Zwölf Jahre Patchwork" eröffnet Brigitte Gelf am Sonntag, 10. März, um 11 Uhr eine Werkschau im Haus Saargau in Gisingen. Es ist ihre erste Einzelausstellung. Mit Schere, Nadel und Faden hat sie aus den unterschiedlichsten Stoffen fantasievolle Kunstwerke geschaffen.

Künstlerische Entwicklung

Ihre Arbeiten gewähren einen Einblick in einen künstlerischen Entwicklungsprozess, der sich in der Tat Stich für Stich vollzog. Brigitte Gelf, ehemalige Lehrerin für Hauswirtschaft und Sozialpflege, unterrichtete 30 Jahre an saarländischen Berufsschulen und einer Gesamtschule auch das Fach Textilarbeit. Seit ihrer Pensionierung widmet sie sich intensiv dem textilen Gestalten und Patchwork.

Kurse bei anderen Künstlerinnen, die jährlichen Ausstellungen der Patchworkgilde Deutschland sowie regionale Ausstellungen geben der in Saarlouis lebenden Künstlerin immer neue Anregungen und fördern Ihre Inspiration aufs Neue.

Brigitte Gelf arbeitet einerseits traditionell, aber mit modernen Stoffen. Zunehmend widmet sie sich aber auch neuen Techniken und der Verarbeitung unkonventioneller Materialien. Mit der Arbeit an Werken in der dritten Dimension stellt sie sich neuen Herausforderungen. red

Die Ausstellung läuft bis kommenden Sonntag, 17. März. Öffnungszeiten der Ausstellung im Haus Saargau: Sonntag bis Mittwoch von 14 bis 17 Uhr, Donnerstag und Freitag von 10 bis 12 Uhr