Bunte Kunst gegen graue Novembertage

Bunte Kunst gegen graue Novembertage

Draußen überwiegen zurzeit eher die ruhigen und gedeckten Töne. Dem hat die Kunststelle Wadern im November etwas entgegenzusetzen.

Wild und bunt soll es werden. Den Auftakt machen die neuen Baustellenbilder von Klaus Ebert. Sie werden ab kommendem Montag, 11. November, bunte Farbtupfer in die Schaufenster in der Unterstraße bringen.

Dem darauffolgenden dunklen Mittwochabend, 13. November, trotzt die Kunststelle dann mit einer bewegten Mischung aus Bild und Ton. Die Kunst-Projektion startet um 19 Uhr.

Am Samstag, 23. November, präsentiert sich die Künstlergruppe "Kunstzeit Wadern" wieder in den Räumen der Kunststelle. Die Vernissage für die gemeinschaftliche Ausstellung von Elisabeth Elzer und Jutta Walter öffnet um 18 Uhr.

Wer dem grauen Novemberalltag also ein wenig entfliehen will, ist in der Kunststelle willkommen. Die Kunststelle befindet sich im Baustellenbüro in der Unterstraße 5 in Wadern.

Weitere Infos zur Kunststelle gibt es unter Facebook/Kunststelle-Wadern.

Mehr von Saarbrücker Zeitung