1. Saarland

Bundesverdienstkreuz am Bande für Heinrich Biehl

Bundesverdienstkreuz am Bande für Heinrich Biehl

Dudweiler. Heinrich Biehl (73) aus Dudweiler hat am Freitag bei einer Feierstunde in Saarbrücken das Bundesverdienstkreuz am Bande erhalten. Innen-Staatssekretär Georg Jungmann (CDU) lobte dabei das Engagement Biehls im ASC Dudweiler. Unter dem Dach des Vereins habe Heinrich Biehl sein sportliches Zuhause gefunden

Dudweiler. Heinrich Biehl (73) aus Dudweiler hat am Freitag bei einer Feierstunde in Saarbrücken das Bundesverdienstkreuz am Bande erhalten. Innen-Staatssekretär Georg Jungmann (CDU) lobte dabei das Engagement Biehls im ASC Dudweiler. Unter dem Dach des Vereins habe Heinrich Biehl sein sportliches Zuhause gefunden. 1996 habe er den zu diesem Zeitpunkt finanziell stark angeschlagenen Verein übernommen. Er habe die Verwaltungsstruktur des ASC Dudweiler und seiner damals noch sechs Abteilungen neu organisiert und den Verein auf eine neue Basis gestellt."Im Ergebnis führte dieses Handeln im Jahre 1999 zur finanziellen Stabilisierung. Mit der Durchführung von verschiedenen Veranstaltungen konnte Heinrich Biehl die öffentliche Präsenz und die positive Wahrnehmung des ASC Dudweiler in der Öffentlichkeit sicherstellen", sagte Jungmann und lobte die Rettung des Sportvereins, weil gerade dies große Bedeutung für die Jugend in Dudweiler und deren Freizeitverhalten gehabt habe. Die Existenz des Sportvereins habe viele junge Menschen beim Sport gehalten.

"Durch seine unermüdliche Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt Saarbrücken, der Sportplanungskommission, dem Landessportverband und durch seine akquirierten Sponsoren konnte der Verein die notwendigen Sanierungsarbeiten an den vereinseigenen Sportanlagen wie der 'Alten Villa', dem Tennis-Clubheim, der Tennishalle und den Neubau eines Naturrasenplatzes meistern", meinte der Innen-Staatssekretär und fügte hinzu, dass dies eine Mammutaufgabe gewesen sei. "Heinrich Biehl engagiert sich auch in zahlreichen weiteren Vereinen, so etwa im Bäder-Förderverein, im Vorstand des Verkehrsvereins Dudweiler, im Männergesangverein Harmonie und im Deutsch-Sizilianischen Freundeskreis", sagte Jungmann, der auch Biehls kommunalpolitisches Engagement hervorhob. Eben dieses Engagement und seine guten Kontakte hätten die Rettung des ASC letztlich ermöglicht. Für Dudweiler sei das ein nicht zu unterschätzender ehrenamtlicher Beitrag, der die Verleihung des Ordens uneingeschränkt rechtfertige. bub