1. Saarland

Bundespräsident übernimmt Patenschaft für siebtes Kind

Bundespräsident übernimmt Patenschaft für siebtes Kind

Quierschied. Gianluca Hawk Duncan Manfred Giampietro hat nicht nur viele Vornamen, der neun Monate alte Junge aus Fischbach bei Quierschied hat seit gestern offiziell auch mit dem Bundespräsidenten Christian Wulff einen berühmten Paten. Gianluca ist nämlich das siebte Kind von Sandra und Manfred Giampietro

Quierschied. Gianluca Hawk Duncan Manfred Giampietro hat nicht nur viele Vornamen, der neun Monate alte Junge aus Fischbach bei Quierschied hat seit gestern offiziell auch mit dem Bundespräsidenten Christian Wulff einen berühmten Paten. Gianluca ist nämlich das siebte Kind von Sandra und Manfred Giampietro. Quierschieds Bürgermeisterin Karin Lawall überreichte der Familie die Urkunde, verbunden mit einem Geldgeschenk von 500 Euro.Gianlucas Mama ist ein großer Schottland-Fan, daher suchte sie zusätzlich zwei keltische Namen für ihren Spross aus und natürlich sollte Papas Name ebenfalls mit einbezogen werden. Dass der Bundespräsident die Ehrenpatenschaft übernahm, sei für seine Eltern eine große Ehre, wie das Familienoberhaupt erzählte. Gianlucas fünf Schwestern und der große Bruder freuten sich natürlich mit. Dass der Bundespräsident in den vergangenen Tagen in die Schlagzeilen geriet, stört die Eltern nicht. "Ich finde ihn sehr sympathisch", sagte der Familienvater. Er wisse, dass es bei der Patenschaft um die Geste gehe und habe keine speziellen Erwartungen. "Ich werde wohl nie mit Herrn Wulff einen Kaffee trinken", sagte er augenzwinkernd.

Die Bürgermeisterin wollte von den Eltern wissen, wie sie die Großfamilie meistern. "Wir sind sehr gut durchorganisiert", erklärte Mama Sandra. "Sie tun etwas für Quierschied", sagte Lawall und beklagte die niedrige Geburtenrate in ihrer Kommune. Aber, es war bereits die zweite Urkunde für eine Ehrenpatenschaft, die sie in diesem Jahr überreichen durfte. hth