| 22:07 Uhr

Geld vom Bund
Saarland kann mit 65 Millionen Euro für Kitas rechnen

(Symbolbild)
(Symbolbild) FOTO: dpa / Monika Skolimowska
Saarbrücken. Das Saarland könnte bis 2022 insgesamt 65,4 Millionen Euro Bundeszuschüsse für Kindertagesstätten erhalten. Das teilte das Saarbrücker Finanzministerium gestern mit. Von Gerrit Dauelsberg

Grundlage ist das „Gute-Kita-Gesetz“, das das Kabinett in Berlin am Mittwoch verabschiedet hat. Bei den Zahlen handelt es sich laut Ministerium um eine Prognose. Die tatsächlichen Beträge hängen demnach unter anderem von der künftigen demographischen Entwicklung ab. Die jährlichen Mittel fließen ab 2019 und werden bis 2022 auf voraussichtlich rund 23 Millionen Euro anwachsen.


Der Bund will insgesamt 5,5 Milliarden Euro an die Länder verteilen. Davon sollen die Qualität der Kitas verbessert und die Beiträge gesenkt werden. Saar-Bildungsminister Ulrich Commerçon (SPD) will die Gebühren halbieren. Dem müsste allerdings auch die CDU zustimmen.