1. Saarland

Bund Naturschutz Ostertal blickt auf das vergangene Jahr zurück

Bund Naturschutz Ostertal blickt auf das vergangene Jahr zurück

Osterbrücken. Die Pflanzung von Kirschbäumen an der Kirschenallee entlang der B 420 am Ortsausgang Marth am Tag des Baumes war mit einer der Höhepunkte der Aktionen 2010 beim Bund Naturschutz Ostertal (BNO). Hierüber berichtete BNO-Präsidiumsmitglied Jürgen Mennig bei der Mitgliederversammlung im Dorfgemeinschaftshaus in Osterbrücken

Osterbrücken. Die Pflanzung von Kirschbäumen an der Kirschenallee entlang der B 420 am Ortsausgang Marth am Tag des Baumes war mit einer der Höhepunkte der Aktionen 2010 beim Bund Naturschutz Ostertal (BNO). Hierüber berichtete BNO-Präsidiumsmitglied Jürgen Mennig bei der Mitgliederversammlung im Dorfgemeinschaftshaus in Osterbrücken.Als Ehrengäste waren Landrat Udo Recktenwald und der Leiter des Umweltamtes der St. Wendel, Klaus Stein, anwesend. Landrat Udo Recktenwald sprach dem BNO ein großes Lob aus für seine vorbildliche Naturschutzarbeit in den mehr als 35 Jahren seines Bestehens.

Jürgen Mennig stellte weitere Aktivitäten des Vereins im vergangenen Jahr vor. Es waren zum Beispiel Einsätze beim Amphibienschutz, bei der Unterhaltung der Nisthilfen für Schleiereulen, Turmfalken und Wasseramsel im ganzen Ostertal und naturkundliche Führungen.

Aktuell noch im Gange ist der Bau einer Aussichtsplattform mit Schautafel im Bereich des Kulturlandschaftspfades Bubach auf der "Preußischen Wacht" in Zusammenarbeit mit dem Heimat- und Kulturverein. Das Storchenprojekt Ostertal wurde in Zusammenarbeit mit dem EVS durchgeführt.

Der BNO arbeitete mit bei der saarlandweiten Kartierung der Rotmilanpopulation durch den Ornithologischen Beobachterring Saar. Demnach ist auf dem Steinhügel auf der Gemarkung Haupersweiler die größte Rotmilanpopulation im Saarland. kp

Auf einen Blick

Zum Dreier-Präsidium des Bund Naturschutz Ostertal gehören Jürgen Mennig, Achim Später und Uwe Müller, Schriftführer ist Hans-Jörg Flottmann, Schatzmeisterin Birgit Harth, Pressereferentin Anne Stoll, Beisitzer Peter Volz, Lothar Schmidt, Heiko Später und Gerd Gelz. Der Bund Naturschutz Ostertal hat zurzeit 161 Mitglieder. kp