1. Saarland

Bürgermeisterstelle in der Pfalz nach fünf Jahren regulär besetzt

Pfälzische Gemeinde Gerhardsbrunn : Bürgermeisterstelle in der Pfalz nach fünf Jahren regulär besetzt

Rund fünf Jahre lang hatte die rheinland-pfälzische Gemeinde Gerhardsbrunn (Kreis Kaiserslautern) keinen neu gewählten Bürgermeister – nun ist die wichtige Stelle wieder regulär besetzt.

Der Gemeinderat wählte den parteilosen Jürgen Bohl (43) zum neuen Herrn im Rathaus des Ortes mit rund 160 Einwohnern, wie Erik Emich (CDU), Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bruchmühlbach-Miesau, jetzt mitteilte.

Er hatte den neuen Bürgermeister nach der geheimen Wahl am Mittwochabend vereidigt, die Bohl mit fünf Ja-Stimmen bei einer Enthaltung gewann. Zahlreiche Kommunen klagen immer wieder über einen Mangel an Kandidaten für diese und andere kommunalpolitische Aufgaben.

Emich hatte die Gemeinde knapp drei Jahre lang mitverwaltet. „Es ist gut, dass jetzt jemand vor Ort alles koordinieren kann“, sagte er gegenüber der Presse. Die Ausgangslage sei gut, denn der Haushalt von Gerhardsbrunn stehe gut da, und es gebe keine großen Einrichtungen. Nachdem sich lange Zeit keine Kandidaten für das Amt gemeldet hätten, habe sich Bohl in der Pflicht gesehen, sagte er.

Dem Landesrecht zufolge geht die Wahl eines Bürgermeisters auf den Rat einer Kommune über, wenn zuvor aus der Direktwahl kein Ratsherr hervorgegangen war. Über die Wiederbesetzung in Gerhardsbrunn hatte zuvor auch der Südwest-Rundfunk (SWR) berichtet.