Bürgermeister-Wahl in Freisen: SPD nominiert Karl-Josef Scheer

Bürgermeister-Wahl in Freisen: SPD nominiert Karl-Josef Scheer

Freisen. Karl-Josef Scheer (Foto: privat) soll neuer Bürgermeister der Gemeinde Freisen werden. SPD-Gemeindeverband und SPD-Gemeinderatsfraktion nominierten den 50-jährigen Ortsvorsteher von Oberkirchen einstimmig. Scheer ist Diplom-Verwaltungswirt und Leiter des Zentralen Betriebshofes der Kreisstadt Neunkirchen und dort für 170 Mitarbeiter verantwortlich

Freisen. Karl-Josef Scheer (Foto: privat) soll neuer Bürgermeister der Gemeinde Freisen werden. SPD-Gemeindeverband und SPD-Gemeinderatsfraktion nominierten den 50-jährigen Ortsvorsteher von Oberkirchen einstimmig. Scheer ist Diplom-Verwaltungswirt und Leiter des Zentralen Betriebshofes der Kreisstadt Neunkirchen und dort für 170 Mitarbeiter verantwortlich. Dem Gemeinderat von Freisen gehört Scheer seit 1994 an, bei der jüngsten Wahl zum Ortsvorsteher erreichte er in seinem Heimatort Oberkirchen (2700 Einwohner) knapp 75 Prozent für die SPD. Als wichtigste Aufgabe sieht Scheer die Sanierung der "völlig desolaten Gemeindefinanzen", eine bürgernahe Verwaltung und die Stärkung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit der Gemeinde.Der SPD-Kreisvorsitzende Magnus Jung freute sich, dass mit Scheer ein, wie er sagt, "Bilderbuch-Kandidat" für die SPD antrete, der menschlich und fachlich alle Voraussetzungen erfülle. Die SPD setze bei der Wahl auf Sieg und damit einen Wechsel in der Gemeinde Freisen. Einen Wechsel wird es höchstwahrscheinlich geben, da Bürgermeister Wolfgang Alles vermutlich nicht mehr antreten wird. Bei der Bürgermeister-Wahl 2003 hatte er 72,82 Prozent der Stimmen auf sich vereint, auf Scheer entfielen damals 27,18 Prozent. him

Mehr von Saarbrücker Zeitung