1. Saarland

Bürgerinitiative Nonnweiler unter der Führung von Gerd Barth

Bürgerinitiative Nonnweiler unter der Führung von Gerd Barth

Nonnweiler. Gerd Barth ist neuer Vorsitzender der Bürgerinitiative (BI) für eine lebenswerte Gemeinde Nonnweiler. Während der Mitgliederversammlung wurde er zum Nachfolger von Hans Dieter Emmerich gewählt, der aus privaten und beruflichen Gründen nicht mehr kandidierte. Barth ist Sachverständiger und war bisher stellvertretender Vorsitzender

Nonnweiler. Gerd Barth ist neuer Vorsitzender der Bürgerinitiative (BI) für eine lebenswerte Gemeinde Nonnweiler. Während der Mitgliederversammlung wurde er zum Nachfolger von Hans Dieter Emmerich gewählt, der aus privaten und beruflichen Gründen nicht mehr kandidierte.Barth ist Sachverständiger und war bisher stellvertretender Vorsitzender. Dieses Amt bekleidet nun Udo Kaiser, bisher Pressesprecher. Aus privaten Gründen schieden als bisherige Beisitzer Torsten Gnad, Theo Weber und Karl-Heinz Kerndler aus.

Obwohl die geplante Sondermülldeponie in Mariahütte nach langem Kampf nun vom Tisch ist, sieht Emmerich weiter Handlungsbedarf. Das Gelände der Tongrube Mariahütte bedeute aber weiterhin eine latente Gefahrenmöglichkeit, sagte der neue Vorsitzende Barth. In engen Kontakt getreten ist die BI Nonnweiler bereits mit der neu gegründeten Bürgerinitiative für eine lebenswerte Gemeinde Nohfelden. Mit ihrem Sachverstand will die BI die Nohfelder unterstützen in ihrem Vorgehen gegen eine geplante Ausweitung des Abfallannahmekataloges der Deponie Eisen-Waldbach. Von einer möglichen Ausweitung der Abfallarten sei auch die Gemeinde Nonnweiler als Nachbargemeinde eventuell betroffen. Zu den weiteren Themen zählen der Bau von Windkraftanlagen und die Pläne für einen grenzübergreifenden Nationalpark. red