1. Saarland

Britz: Wie wär's mit Bändern oder Rohren für den Kohleschlamm?

Britz: Wie wär's mit Bändern oder Rohren für den Kohleschlamm?

Saarbrücken. Umweltministerin Simone Peter soll die geplanten Kohleschlammtransporte vom Absinkweiher St. Charles bei Petite Rosselle durch den Saarforst bis nach Velsen überdenken. Darum bittet Saarbrückens Oberbürgermeisterin Charlotte Britz die Ministerin in einem Brief

Saarbrücken. Umweltministerin Simone Peter soll die geplanten Kohleschlammtransporte vom Absinkweiher St. Charles bei Petite Rosselle durch den Saarforst bis nach Velsen überdenken. Darum bittet Saarbrückens Oberbürgermeisterin Charlotte Britz die Ministerin in einem Brief. Britz erinnert an die Bedenken des Bezirksrates West und der Klarenthaler, dass ihr Wald wegen der vielen Schlammtransporte als Erholungsgebiet verloren gehe. Peter solle prüfen, ob Rohre oder Transportbänder den Schlamm nicht besser zur Verladestation Velsen bringen als Lastwagen. Dafür müsste eigens ein Forstweg hergerichtet werden, und auch die L 163 wäre dann werktags mit 60 zusätzlichen Lkws auf dem Weg nach Velsen und zurück belastet. Es sei ja in Ordnung, den Kohleschlamm für die Stromgewinnung zu nutzen, schreibt Britz. Auch sei die Strecke mit Blick auf die vorhandene Waldtrasse nach einer sorgfältigen Abwägung geplant worden. Es sei aber nicht von der Hand zu weisen, dass so viele Transporte über einen Zeitraum von mehr als zehn Jahren den Erholungswert des Waldes für die Klarenthaler schmälern. red