1. Saarland

Briefwahl kann man auch per Internet beantragen

Briefwahl kann man auch per Internet beantragen

Sulzbach. Nach Angaben der Pressestelle im Rathaus werden den Haushalten in Sulzbach die Wahlbenachrichtigungskarten ab dem kommenden Montag, 27. Februar, zugehen. Auch eine Briefwahlbeantragung per E-Mail sei über die Internetseite der Stadt möglich. Diese Unterlagen könnten jedoch erst von der Sulzbacher Verwaltung nach Erhalt der Dokumente durch die Landeswahlleitung versendet werden

Sulzbach. Nach Angaben der Pressestelle im Rathaus werden den Haushalten in Sulzbach die Wahlbenachrichtigungskarten ab dem kommenden Montag, 27. Februar, zugehen. Auch eine Briefwahlbeantragung per E-Mail sei über die Internetseite der Stadt möglich. Diese Unterlagen könnten jedoch erst von der Sulzbacher Verwaltung nach Erhalt der Dokumente durch die Landeswahlleitung versendet werden.Pressesprecher Elmar Müller rechnet damit, dass die Stimmzettel ab Mittwoch, 7. März, zur Verfügung stehen, daher würde das Briefwahllokal im Rathaus (1. Etage, Zimmer 101a) auch erst ab dem 8. März geöffnet und zwar von Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr, Montag bis Mittwoch von 13 bis 16 Uhr und zudem donnerstags von 13 bis 18 Uhr. Außerdem sei das Briefwahllokal am Freitag, 23. März, bis um 18 Uhr geöffnet.

Bei der Landtagswahl 2009 hätten insgesamt 8427 Wähler ihre Stimme abgegeben, was einem Anteil von knapp 63 Prozent der Wahlberechtigten entspreche. 23 Prozent der Wähler (1960) hätten sich für eine Briefwahl entschieden.

Für die Landtagswahl 2012 ist es in zwei Wahlbezirken zu einer Änderung des Wahllokales gekommen. In Wahlbezirk 11 werden die Urnen nun im Feuerwehrgerätehaus Altenwald an der Eisenbahnschachtanlage aufgestellt, statt wie üblich im Gasthaus Jäger. Und das Wahllokal des Bezirks 16 zieht von der Firma "Tip Top Brefeld" zur Firma Raschka Brefeld" in die Straße Am Kreuzgraben 18 um.

Folgende Wahllokale in der Stadt Sulzbach/Saar sind barrierefrei eingerichtet: Die Stadtwerke in der Sulzbachtalstraße 20 (Wahlbezirk 1 und 2); die Sulzbacher Aula in der Gärtnerstraße 12 (Wahlbezirk 5 und 6); der evangelische Gemeindesaal Altenwald in der Sulzbachtalstraße 203 A (Wahlbezirk 8); die Volksbank Altenwald in der Sulzbachtalstraße 316 (Wahlbezirk 9); die Waldschule in der Richard-Eberle-Straße 1 (Wahlbezirk 10); das katholische Pfarrheim Schnappach in der Mariannenthaler Straße 2 (Wahlbezirk 12) und das Autohaus Ulrich in der Grühlingstraße 96 (Wahlbezirk 13). > weiterer Bericht Seite C 3 red