Brände in Dudweiler und Marpingen

Feuerwehr-Einsätze : Brände in Dudweiler und Marpingen

Bei einem Brand in Dudweiler sind am Mittwoch zwei Menschen leicht verletzt worden. Nach Polizeiangaben war am Nachmittag Rauch aus einem Appartement aufgestiegen. Die Berufsfeuerwehr der Landeshauptstadt hatte den Brand gegen 17 Uhr gelöscht.

Zwei Menschen hatten bei ihrer Flucht vor den Flammen Qualm eingeatmet. Die Ursache für das Feuer und die Schadenshöhe waren auch gestern noch unklar. Bereits in der Nacht zu Mittwoch hatte es in einem anderen Haus in Dudweiler gebrannt. Eine Bewohnerin erlitt dabei eine leichte Rauchvergiftung.

Auch im Landkreis St. Wendel mussten die Feuerwehren mehrmals ausrücken. Zunächst ging am Mittwochnachmittag ein 50 000 Quadratmeter großes Getreidefeld in Marpingen in Flammen auf. Der Brand sei offenbar durch einen Mähdrescher ausgelöst worden, teilte der Kreisbrandinspekteur mit. Am Abend schrillten die Sirenen erneut – dieses Mal im Freisener Ortsteil Schwarzerden. Dort hatte eine Heuballenpresse Feuer gefangen. Verletzt wurde niemand.