1. Saarland

Borussen müssen umziehen

Borussen müssen umziehen

Das mit 50 Punkten dotierte Mastersturnier von Fußball-Oberligist Borussia Neunkirchen findet an diesem Wochenende an ungewöhnlicher Stelle statt. Da die Krebsberghalle geschlossen ist, mussten die Borussen in die Mühlbachhalle nach Schiffweiler ausweichen.

An diesem Wochenende richtet der Fußball-Oberligist Borussia Neunkirchen das Hallenturnier "6. AHKW-Cup" aus. Das Turnier findet am Samstag ab 12 Uhr und am Sonntag ab 10 Uhr in der Mühlbachhalle in Schiffweiler statt. Die gastgebende Borussia ist als einziger Oberligist zumindest auf dem Papier der Favorit auf den Turniersieg. Mit dem SC Friedrichsthal, SV Hasborn und FSV Jägersburg werden sich aber auch drei Saarlandligisten um die Verteilung der insgesamt 50 Wertungspunkte für das Hallenmasters streiten.

"Wir mussten in die Halle in Schiffweiler ausweichen, weil das die einzige Halle war, in der wir noch einen Termin für das Turnier finden konnten", erklärt Mit-Organisator Stefan Eifler. Die Krebsberghalle, in der das Turnier im vergangenen Jahr ausgetragen wurde, wurde von der Stadt Neunkirchen geschlossen. "Wir müssen ja schon im Raum Neunkirchen bleiben, damit unsere Fans auch gut zum Turnier kommen können", sagt Eifler. Er ist mit der Organisation des Turniers hochzufrieden und rechnet mit mindestens 300 Zuschauern: "Die Planungen liefen hervorragend, wir werden etwa 30 Helfer im Einsatz haben. Hauptsächlich hat Dr. Hans Bauer sich um die Organisation gekümmert und auch das Gros der Mannschaften organisiert."

Zu den insgesamt 20 teilnehmenden Mannschaften gehören ganze drei der Borussia. Dass die von Dieter Ferner trainierte Oberliga-Mannschaft und die von Vincenzo Simonetta trainierte Landesliga-Mannschaft, die sogenannte "U23", an den Start gehen, war klar. Dass die A-Jugend (U19) als "Borussia Neunkirchen III" mitmischen wird, ergab sich, weil der Türkischer SC Neunkirchen ihren Start absagte.

Ehrung für Jubiläums-Elf

Am Sonntag kommt es zwischen 15.30 Uhr und 16 Uhr zu einer Ehrung von früheren Spielern der Borussia, die bei einer Aktion des Saarpark-Centers Neunkirchen in die "Saarland-Jubiläums-Elf" gewählt wurden. An der Ehrung teilnehmen werden der frühere Torwart Willi Ertz, Hans Schreier, Günter Schröder und Heinz Simmet. Eingeladen wurden außerdem die früheren Fußballer Uwe Freiler, Wolfgang Seel und Horst Ehrmantraut. Organisator Hans Bauer feiert am Wochenende seinen 75. Geburtstag und kann deshalb nicht selbst vor Ort sein.

"Natürlich hoffe ich, dass die Borussia das Turnier gewinnt", gibt Stefan Eifler zu und ergänzt: "Ich denke aber auch, dass der SV Hasborn gute Chancen hat. Aber in der Halle kann man nie sagen, wer Favorit auf einen Turniersieg ist." Allerdings weiß Eifler, was man in der Halle auf jeden Fall braucht, um erfolgreich Fußball zu spielen: "Es kommt auf einen guten Torwart an."

Zum Thema:

Auf einen Blick6. AHKW-Cup von Borussia Neunkirchen in der Schiffweiler Mühlbachhalle (50 Wertungspunkte):Gruppe 1 (Samstag ab 12 Uhr): SC Friedrichsthal, TuS Herrensohr, SV Stennweiler, SV Kirkel, SV Höchen. Gruppe 2 (ab 14.55 Uhr): FSV Jägersburg, Borussia Neunkirchen U23, SG Fischbach-Göttelborn, SC Olympia Calcio Neunkirchen, SSV Wellesweiler. Gruppe 3 (ab 17.50 Uhr): Borussia Neunkirchen, FSG Schiffweiler, Borussia Neunkirchen III, FC Lautenbach, SC Heiligenwald. Gruppe 4 (Sonntag ab 10 Uhr): SV Rot-Weiß Hasborn, TuS Steinbach, SV Urexweiler, SG Ottweiler, SG St. Wendel. Die Zwischenrunde beginnt am Sonntag um 13 Uhr, die Endrunde um 16.45 Uhr. Das Spiel um Platz drei wird um 17.55 Uhr angepfiffen, das Endspiel um 18.15 Uhr. zen