1. Saarland

Bohrer bekommt Konkurrenz aus dem eigenen Haus

Bohrer bekommt Konkurrenz aus dem eigenen Haus

Merzig. Nordschleifen-Spezialist Michael Bohrer aus Brotdorf bekommt in diesem Jahr Konkurrenz aus dem eigenem Haus: Sein jüngerer Bruder Sebastian stellt sich ebenfalls der Herausforderung "Nürburgring Nordschleife". Während Michael Bohrer im Rahmen der Langstrecken-Meisterschaft antritt, fährt Sebastian erstmals bei Gleichmäßigkeitsprüfungen

Merzig. Nordschleifen-Spezialist Michael Bohrer aus Brotdorf bekommt in diesem Jahr Konkurrenz aus dem eigenem Haus: Sein jüngerer Bruder Sebastian stellt sich ebenfalls der Herausforderung "Nürburgring Nordschleife". Während Michael Bohrer im Rahmen der Langstrecken-Meisterschaft antritt, fährt Sebastian erstmals bei Gleichmäßigkeitsprüfungen. Michael Bohrer, der vor Jahren bereits Meister in der Klasse für Zweiliter-Serienwagen auf der Nordschleife wurde, geht erneut für das Team Lenzen aus Aachen an den Start und will im Rahmen der Peugeot-Langstreckentrophy den Titel einfahren. Bei dem Wettbewerbsfahrzeug handelt es sich um einen Spezialaufbau eines Peugeot 207 RC. Mit dem Auto konnte Bohrer die Nürburgring-Nordschleife mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 152 Stundenkilometern und einer Zeit unter zehn Minuten bewältigen. Für Sebastian Bohrer geht es dagegen nicht um Rekorde. Bei dieser Serie steht die Konstanz und Gleichmäßigkeit an vorderster Stelle. Starten wird Sebastian Bohrer mit einem Opel Corsa. red