Bobby-Cars fegen am kommenden Wochenende durch Eisweiler

Bobby-Cars fegen am kommenden Wochenende durch Eisweiler

Namborn. Nach den gelungenen Veranstaltungen in den Vorjahren organisiert der Sportverein Hofeld gemeinsam mit der Gemeinde Namborn und dem ADAC Saar am Samstag und Sonntag, 7. und 8. Juli, das fünfte Bobby-Car-Rennen. Dann fegen die kleinen Flitzer wieder auf der knapp 200 Meter langen Rennstrecke entlang der Liebenburghalle in Eisweiler

Namborn. Nach den gelungenen Veranstaltungen in den Vorjahren organisiert der Sportverein Hofeld gemeinsam mit der Gemeinde Namborn und dem ADAC Saar am Samstag und Sonntag, 7. und 8. Juli, das fünfte Bobby-Car-Rennen. Dann fegen die kleinen Flitzer wieder auf der knapp 200 Meter langen Rennstrecke entlang der Liebenburghalle in Eisweiler.SV-Vorsitzender Armin Schwan sagt: "Start- und Zielbogen, Zeitmessung und Bandenwerbung und natürlich Strohballen zur Absicherung sollen Rennatmosphäre vermitteln". Oberstes Gebot ist die Sicherheit, betonen die Veranstalter. "Es soll ein Fest für die ganze Familie werden", ergänzt die Kinderbeauftragte der Gemeinde Namborn, Yvonne Klewitz.

Geboten werden Kurzweil für die Kleinsten im Big-Fun-Park mit Hüpfburg, Bobby-Car-Parcours und vielem mehr. Für Kinder und Jugendliche gibt es ein ADAC-Fahrradturnier.

Am Samstag, 7. Juli, gehen die Kinder ab 15.30 Uhr an den Start, ab 17 Uhr folgen ihnen die Erwachsenen. Fassanstich ist um 18 Uhr. Ein Höhepunkt ist am Samstag, 7. Juli, ab 21 Uhr das große Open-Air-Konzert mit der Band Elliot, Einlass ist ab 20 Uhr. Am Sonntag, 8. Juli, ab 13 Uhr, senkt sich die Rennflagge für die drei bis vier Kilogramm schweren und wegen ihrer Optik unverwechselbaren Spielautos.

Bei den Erwachsenen bewältigten die Schnellsten im vergangenen Jahr die Piste mit weniger als 19 Sekunden und einer Geschwindigkeit mit bis zu 50 Kilometern pro Stunde. se

Anmeldungen für die Teilnehmer an dem Bobby-Car-Rennen beim SV Hofeld.

www.bobby-car.de