Blutspenden ist wieder in Mode

Blutspenden ist wieder in Mode

Freisen. Zum fünften und letzten Blutspendetermin 2011 Jahr kamen 85 Spender in die Erweiterte Realschule. Darunter waren drei Erstspender. 2011 waren es insgesamt 504 Spender, die in Freisen zusammen 252 Liter Blut spendeten. "Blutspender sind Lebensretter" sagte der Vorsitzende des Deutschen Roten Kreuzes aus Freisen, Arndt Eisenhut, bei der Ehrung der Mehrfachspender

Freisen. Zum fünften und letzten Blutspendetermin 2011 Jahr kamen 85 Spender in die Erweiterte Realschule. Darunter waren drei Erstspender. 2011 waren es insgesamt 504 Spender, die in Freisen zusammen 252 Liter Blut spendeten."Blutspender sind Lebensretter" sagte der Vorsitzende des Deutschen Roten Kreuzes aus Freisen, Arndt Eisenhut, bei der Ehrung der Mehrfachspender. Für zehn Blutspenden wurde Daniel Müller aus Freisen geehrt, für 25 Blutspenden Tobias Ley aus Leitzweiler, Eberhard Klemm aus Freisen für 50 Blutspenden und Bernhard Schmidt aus Freisen für 75 Spenden. Sie erhielten aus der Hand von Arndt Eisenhut eine Urkunde und eine Ehrennadel in Gold.

Laut Auskunft der Blutspendezentrale West Bad Kreuznach seien im Jahr 2011 wieder mal mehr Spender gekommen, als in den Jahren zuvor. Das Spende-Mobil der Blutspendezentrale sei fast jeden Tag im Saarland und in Rheinland-Pfalz unterwegs gewesen. Im Schnitt seien jeweils etwa 30 Spender gekommen.

Die Blutspendetermine 2012 beim DRK Freisen sind am 12. März, 18. Juni, 27. August und am 29. Oktober jeweils von 17 bis 20.30 Uhr in der Erweiterten Realschule. kp

Mehr von Saarbrücker Zeitung