"Blue Lady": ein "Tatort"-Klassiker zum Werkhof-Geburtstag

"Blue Lady": ein "Tatort"-Klassiker zum Werkhof-Geburtstag

Saarbrücken. Ein besonderes Bonbon für alle "Tatort"-Fans und Nostalgiker gibt es am Sonntag, 9. Mai, beim Hoffest " 20 Jahre Kultur- und Werkhof" in der Nauwieser Straße 19

Saarbrücken. Ein besonderes Bonbon für alle "Tatort"-Fans und Nostalgiker gibt es am Sonntag, 9. Mai, beim Hoffest " 20 Jahre Kultur- und Werkhof" in der Nauwieser Straße 19. Das Kino Achteinhalb und das Saarländische Filmbüro zeigen zum Jubiläum des Kultur- und Werkhofs einen Klassiker von der Saar: den "Tatort" "Blue Lady", einen der ersten "Saar-Tatorte" mit Kommissar Palu alias Jochen Senf. Das Buch stammte von Charlie Bick und Erhard Schmied, Regie führte Hans-Christoph Blumenberg. Viele bekannte Darsteller, bzw. auch viele bekannte Saarbrücker spielten mit, darunter Edda Leesch, Konstantin Wecker, Mathias Fuchs, Matthias Kniesbeck, Udo Schenk - und natürlich all die Statisten, die die Saarbrücker "Tatorte" der ersten Jahre so schön zum "Wer kennt wen?"-Ereignis machten. Zum Inhalt: Der Saarbrücker Kommissar Palu (Jochen Senf) wird in die Wohnung der ermordeten Anna gerufen. Dort trifft er Jutta (Edda Leesch), die vorgibt, die Tote nicht gekannt zu haben. Palu findet jedoch heraus, dass sie mit Anna in einer Agentur für Telefonsex gearbeitet hat. Was er noch nicht weiß: Jutta und ihr Freund Rainer (Konstantin Wecker) erpressen einen Kunden, der kurz vor Annas Tod kompromittierende Gespräche mit ihr geführt hat. "Gediegene Mörder-suche mit Schwächen" urteilte das "Cinema"-Magazin. redDie "Tatort''-Vorstellung findet am Sonntag um 20 Uhr im Kino Achteinhalb statt. Der Eintritt ist frei. www.kino-achteinhalb.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung